noro-virus

Norovirus aktuell - News zum Virus

Hier finden Sie aktuelle Meldungen zum Noro Virus. Wenn Sie mehr über die aktuellen Vorkommnisse des tückischen Virus wissen wollen, lesen Sie weiter:



07.06.2017

Noroviren in Austern

Jeder kennt Sie die Meldungen über Noroviren auf Kreuzfahtschiffen, in Schulen, Altenheimen oder Kindergärten. Natürlich ist dort ein Norovirenausbruch sehr schlimm, da vielen Menschen eine Infektion erleiden.
Aber Wissenschaftler haben jetzt bekannt gegeben, das auf 0,5 % aller Kreuzfahren, Noroviren-Infektionen  ...  
weiter lesen

06.01.2017

Norovirus verursacht Großeinsatz in Jugendherberge

Das Norovirus ist schuld, dass die Feuerwehr in Rahlstedt ausrücken musste.
In der Jugendherberger klagten mehrere Jugendliche und Erzieher über Übelkeit und Erbrechen.  3 Personen mussten in ein Krankenhaus eingewiesen werden. Schnell war klar, das es sich um das Norovirus handelt.

weiter lesen

06.01.2017

Noro Virus Extrem

In der diesjährigen Norovirus welle scheint alles etwas extrem zu sein.

Nordrhein-Westfalen meldet für die letzten 4 Wochen des Jahres 2016  4800 Fälle von Infektionen mit dem Norovirus. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es nur 1200 Fälle.

Dieser trend läßt sich in allen Bundesländer beobachten. So hohe Zahlen  ...  
weiter lesen

05.01.2017

Noro Virus auch in Sachsen angekommen

Alleine in Dresden wurden bis 31.12.2016  2929 Norovirus Fälle gemeldet. In Thüringen sollen es 4784 Fälle sein. Die Dunkelziffer sollte um einiges höher sein, da nicht alle Betroffenen einen Arzt aufsuchen.
Ein neuer Virustyp soll für den Anstieg der Erkrankungen mit dem NoroVirus schuld sein. Das  ...  
weiter lesen

22.12.2016

Aktueller Ausbruch

In diesem Jahr beginnt die Norovirus saison besonders früh und sehr heftig.
So meldet Bayern z.B. 2116 Noro Erkrankungen im Zeitraum von Anfang Juki bis 12.12.2016. Im Vorjahr waren es im gleichen Zeitraum 1161 Fälle. Außerdem hat die Norovirus Welle 14 Tage früher begonnen als sonst.
Bundesweit wurden im November, laut Robert-Koch  ...  
weiter lesen

07.07.2015

Kreuzfahrtschiff beendet Fahrt wegen Noroviren


weiter lesen

16.02.2015

Zwei mal vom Norovirus erwischt


weiter lesen

11.02.2015

Noroviren in Kerken?

Etwa 20 Personen sollen in der Asylbewerberunterkunft des Landes Nordrhein-Westfalen in Stendenan Brechdurchfall erkrankt sein. Vermutet wird, dass es sich um das Norovirus handelt, bestätigt wurde dies allerdings noch nicht. 6 Erkrankte mussten in umliegenden Krankenhäusern behandelt werden.
Ein Unternehmen wurde damit beauftragt, die  ...  
weiter lesen

15.01.2015

Noroviren häufen sich

Es ist zwar nicht neu, dass sich in der kalten Jahreszeit die Nachrichten über Norovirenfälle häufen. Zur Zeit könnte man aber glauben das Norovirus hat es besonders auf Krankenhäuser, Altenheime und Kindergärten abgesehen.
Fast jeden Tag gibt es Meldungen, dass besonders Altenheime von dem Virus betroffen sind.
So gab es Meldungen  ...  
weiter lesen

08.12.2014

Wieder Noroviren auf Kreuzfahrtschiff


weiter lesen

01.12.2014

Noroviren doch Schuld

Wir berichteten vor ein paar Tagen von mindestens 220 Erkrankungen an Brechdurchfall im Bergheimer Gymnasium. Vermutet wurde, dass das Norovirus als Ursache für die vielen Erkrankungen in Frage kommt. Nun kam die Bestätigung, das Norovirus war Schuld an den Erkrankungen. Das Gymasium war für ein paar Tage geschlossen worden. Seit Freitag  ...  
weiter lesen

25.11.2014

Grundschule wegen Norovirus geschlossen

An der Grundschule in Marmtorf wurde das Norovirus festgestellt. Durch das Gesundheitsamt wurde die Grundschule geschlossen.  Es soll sich um ca. 200 infizierte Schüler handeln. Voraussichtlich soll die Grundschule noch bis Mittwoch geschlossen bleiben. Die Schule wird gründlich gesäubert und desinfiziert.
weiter lesen

18.11.2014

"Crown Princess" zum zweiten mal vom Norovirus betroffen

Bereits zum zweiten mal in diesem Jahr gibt es einen Norovirenausbruch auf dem Kreuzfahrtschiff "Crown Princess". Mehr als 170 Passagiere und Crewmitglieder sollen davon betroffen sein. Das Schiff liegt in Kalifornien vor Anker, soll aber bald seine Reise fortsetzen können. Die letzten  ...  
weiter lesen

12.11.2014

Noroviren in Ameos-Klinik

Welche Auswüchse die Meldung über Noroviren erreichen kann, musste jetzt die Ameos-Klinik in Simbach erfahren. Dort waren 4 Menschen an Noroviren erkrankt. In einer E-Mail die die Runde macht, war von einer Epidemie die Rede, mehr als die Hälfte der Patienten soll am Norovirus erkrankt sein. Die Pressesprecherin der Klinik konnte diese  ...  
weiter lesen

Kitas im Augsburger Land vom Norovirus betroffen

Das gesundheitsamt des Kreises Augsburg schlägt jetzt Alarm. Die Fälle von Brechdurchfall haben in der letzten Zeit stark zugenommen. Die Mitarbeiter sind vermehrt unterwegs um über Hygiene aufzuklären und zu helfen wo es geht. Der Herbst ist nun mal eine Zeit in der das Norovirus verstärkt Erkrankungen hervorruft. In der Regel ist das Norovirus nicht  ...  
weiter lesen

29.10.2014

Klinikum in Osnabrück von Noroviren betroffen

Im Klinikum Osnabrück mussten jetzt zwei Stationen geschlossen werden, weil dort Brechdurchfall bei Patienten aufgetreten ist. In Verdacht steht das Norovirus. Durch die Sperrung der STationen soll eine Ausbreitung des Virus verhindert werden. Neue Patienten werden in andere Stationen oder andere Krankenhäuser  ...  
weiter lesen

29.10.2014

wieder Noroviren in Landschulheim

In Lindenberg kam es jetzt zu vermehrten Fällen von Brech-Druchfall. Mehrere Kinder aus einem Landschulheim am Bodensee klagten über Erbrechen, Durchfall und Übelkeit. Nach dem später immer mehr Kinder erkrankten wurden die Rettungsdienste informiert, da der Verdacht auf Noroviren geäußert wurde. 10 Kinder wurden in Krankenhäuser  ...  
weiter lesen

21.10.2014

Noroviren in Seniorenheim festgestellt

Noroviren wurden jetzt im Seniorenzentrum Sunneziel in Meggen festgestellt. Sofort wurden alle Maßnahmen ergriffen um eine Ausbreitung des Norovirus zu verhindern. Die Senioreneinrichtung wurde für Besucher gesperrt. Wieviele von den Senioren betroffen sind, ist nicht bekannt. Alle erforderlichen Hygienemaßnahmen wurden  ...  
weiter lesen

Norovirus in Flüchtlingslager?

In der Nacht zum Dienstag soll es in einem Flüchtlingslager in Fürstenfeldbruck zu einem heftigen Brechdurchfall Ausbruch gekommen sein.  In Verdacht steht das Norovirus. Insgesamt 15 Personen, darunter viele Kinder sollen sich angesteckt haben. 4 Personen mußten in ein Krankenhaus eingeliefert werden.
Die Ursache der Erkrankungswelle soll bis jetzt noch nicht  ...  
weiter lesen

26.05.2014

Wieder Noroviren in Schullandheim

76 Schüler aus Berlin und Brandenburg haben sich in einem Landschulheim mit dem Norovirus infiziert. Bei 5 Kindern wurde der Verdacht auf Noroviren durch Labaruntersuchungen bestätigt. Schon am Freitag kam es zu Symptomen wie Durchfall und Erbrechen. Die betroffenen Schüler und Betreuer wurden vorsorglich in umliegende  ...  
weiter lesen

21.05.2014

Norovirus befällt Armeeangehörige

In der Schweiz hat es jetzt in einer Kaserne 40 Angehörige der Armee getroffen. Sie sollen sich mit dem Norovirus infiziert haben. Sie wurden von den anderen Armeeangehörigen isoliert, um eine Ausbreitung des Norovirus zu verhindern. Die Betroffenen werden in der Krankenabteilung behandelt. Ob es sich tatsächlich um das Norovirus  ...  
weiter lesen

05.05.2014

Schullandheim mit Noroviren

Im Taunus, in einem Landschulheim sollen sich 13 Kinder mit dem Norovirus angesteckt haben. Am Freitag sollen schon 2 KInder von den Eltern abgeholt worden sein, weil sie über Übelkeit und Erbrechen geklagt hatten. Im laufe des Freitags wurden bei weiteren 11 Schülern die gleichen Symptome festgestellt. Sechs Rettungswagen brachten die  ...  
weiter lesen

24.04.2014

Marien-Krankenhaus (MKH) mit Noroviren

Im Bergisch Gladbacher Marien-Krankenhaus müssten jetzt auch zwei Stationen geschlossen werden. Grund dafür ist das Norovirus. Bei einigen besonders älteren Patienten soll das Norovirus aufgetreten sein. Vor dem Betreten und nach dem verlassen der betroffenen Stationen sollen sich Besucher die Hände gründlich desinfizieren.  ...  
weiter lesen

23.04.2014

Leverkusener Klinikum schließt zwei Stationen

Im Leverkusener Klinikum mussten zwei Stationen geschlossen werden, da dort Fälle von Infektionen mit dem Norovirus aufgetreten sein sollen. Betroffen sind zwei chirurgische Stationen. Auf den Stationen werden zur Zeit keine neue Patienten aufgenommen und der Besucherverkehr ist stark eingeschränkt. Pro Patient ist  ...  
weiter lesen

16.04.2014

Norovirus in Kita

Die Kindertagesstätte St. Gerwin in Grundschöttel musste auf Grund von Noroviren geschlossen werden. 2 Erzieherinnen und rund 30 Kinder klagten über Erbrechen und Durchfall. Durch das Gesundheitsamt wurde angeordnet die Kita zu schließen. Es wird eine gründliche Desinfektion der gesamten Tagesstätte durchgeführt. Wann die Kita wieder öffnet ist  ...  
weiter lesen

16.04.2014

Norovirenalarm auf der "Crown Princess"

Schon wieder ist ein Kreuzfahrtschiff vom Norovirus betroffen. 37 Reisende sind auf der „Crown Princess“ der Reederei Princess Cruises. Das Schiff ist mit 3000 Menschen an Bord auf einer Kreuzfahrt vor der kalifornischen Küste. Die betroffenen Passagiere wurden von den anderen Reisenden isoliert um eine  ...  
weiter lesen

30.03.2014

Klinikum Idar-Oberstein - mit Noroviren

Klinikum Idar-Oberstein mit Noroviren? Noch ist nicht bekannt mit was sich 4 Patienten des Klinikums infiziert haben. Nach dem der erste Fall von Durchfall und Erbrechen aufgetreten ist, wurde sofort gehandelt und die betroffenen Station gesperrt. Betroffene Patienten wurden isoliert und Besucher müssen sich an strenge  ...  
weiter lesen

21.03.2014

Noroviren verbreiten sich

In Salzburg soll es bereits zwei Bezirke geben, in denen das Norovirus auftritt. Am Mittwoch sollen erste Fälle von Noroviren Infektionen aus einem Seniorenheim in Liefering gemeldet worden sein. Dort sind 16 Personen vom Norovirus betroffen. Am Donnerstag soll dann die Meldung über Erkrankungen in einer Volksschule in Nonntal gekommen  ...  
weiter lesen

14.03.2014

Mit dem Eis kam der Norovirus

Bis gestern wurden dem Gesundheitsamt in Metzingen 157 Fälle von Magen-Darm-Erkrankungen gemeldet. Viele hatten zuvor Eis gegessen. Vermutet wird das sich alle mit dem Norovirus infiziert haben, da der Virus in Speiseeis nachgewiesen wurde. Labortest von den Erkrankten stehen noch aus.
Das betroffene Eiscafe wurde geschlossen  ...  
weiter lesen

12.03.2014

Klagenfurter Seniorenheim von Noroviren betroffen

Obwohl diese Wintersaison sehr mild ausgefallen ist, den Norovirus scheint das nicht zu stören. In der letzten Zeit gibt es immer wieder Meldungen, dass er in Altenheimen und ganz besonders auf Kreuzfahrtschiffen ausgebrochen ist.
Jetzt hat er wieder in einem Altenheim zugeschlagen. Angefangen hat es mit 20  ...  
weiter lesen

10.03.2014

Hamburger unter Noroviren-Verdacht

Im Hamburger Stadtteil Osdorf sollen sich sieben Feuerwehrmänner mit dem Norovirus infiziert haben. Die gesamte Feuerwache und alle Einsatzfahrzeuge mussten desinfiziert werden. Derzeit soll die Wache nur sehr eingeschränkt einsatzfähig sein. Benachbarte Feuerwachen sollen die Einsätze mit übernehmen. Zur Zeit wird noch  ...  
weiter lesen

10.03.2014

Wieder Noroviren in einem Krankenhaus

Im Krankenhaus Neustadt haben ollen sich Patienten und Mitarbeiter mit dem Norovirus angesteckt haben. Zwei Stationen sollen isoliert worden sein. Für das Krankenhaus gelten jetzt strengste Hygiene-Vorschriften, vor allem für die beiden betroffenen Stationen.

 


weiter lesen

07.03.2014

Norovirus im Hennefer Seniorenheim

An Karneval ist im Hennefer Seniorenheim festgestellt worden, dass der Norovirus zugeschlagen hat. 50 Bewohner und 20 Mitarbeiter sollen sich mit dem Norovirus infiziert haben. 1 Bewohnerin musste in der Klink behandelt werden. Das Gesundheitsamt wurde sofort unterrichtet und die entsprechenden Hygienemaßnahmen eingeleitet.  ...  
weiter lesen

25.02.2014

Wieder Noroviren auf Kreuzfahrtschiff

124 Passagiere und 10 Crewmitglieder sind auf der MS "Veendam" am Norovirus erkrankt. Da damit mehr als 9% aller Mitreisenden erkrankt ist, muss der neue Norovirenfall an das CDC gemeldet werden. Im Hafen von Fort Lauderdale kam Reinigungspersonal an Bord. Das Schiff wurde gründlich gereinigt und desinfiziert. Die  ...  
weiter lesen

20.02.2014

Norovirus und Fussball

Der Norovirus und Fussball, das ist keine gute Kombination. Das mussten jetzt die "Kleeblätter" beim Greuther Fürther Verein erfahren. 13 Spieler und Betreuer leiden unter Brech-Durchfall. Auch den Cheftrainer Frank Kramer hat es getroffen. Am MOntag soll(te) ein Aufstiegsspiel in Köln staatfinden. Ob gespielt werden kann ist noch  ...  
weiter lesen

12.02.2014

Mit Oregano gegen Noroviren

Forscher wollen jetzt ein Mittel gefunden haben, dass im Kampf gegen die Noroviren helfen kann. Viele kenne es und in der italienschen Küche wird es gern verwendet - Oregano. Besser gesagt Carvacrol, welches in größeren Mengen in Oregano-Öl vorkommt. Carvacrol soll die äußere Hülle des Norovirus angreifen und ihn damit zugägnlich  ...  
weiter lesen

05.02.2014

Norovirus im Nobelrestaurant

Der Norovirus macht auch vor Nobelrestaurants nicht halt. So geschehen jetzt in London. Im Nobelrestaurant "Dinner" von Starkoch Heston Blumenthal sollen sich 24 Gäste und 21 Mitarbeiter mit dem Virus infiziert haben. Durch was das Norovirus übertragen wurde ist noch nicht bekannt. Das "Dinner" soll jetzt für eine  ...  
weiter lesen

04.02.2014

Norovirus auf dem Vormarsch

Zur Zeit ist der Norovirus in aller Munde. Auf einigen Kreuzfahrtschiffen war der Virus schon recht aktiv. Auch einige Altenheime und Kindereinrichtungen haben schon ihre liebe Not durch den Norovirus gehabt. Jetzt hat es auch die Dürkheimer Parkklinik getroffen. Dort haben sich in den letzten Tagen mehrere Patienten mit dem Norovirus  ...  
weiter lesen

03.02.2014

Norovirus bei Eishockey-Spielern

Letztes Wochenende hat der Norovirus auch vor dem Sport nicht haltgemacht.Vor dem 44. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat das Norovirus den Kader des ERC Ingolstadt kräftig dezimiert. Gleich 11 Spieler meldeten sich vor dem Spiel krank. Ein Antrag auf Spielverlegung wurde leider abgelehnt.

weiter lesen

31.01.2014

Wieder Kreuzfahrtschiff vom Norovirus betroffen

Der Norovirus hat in den letzten Tagen vermehrt zugeschlagen. Neben Schulen, Altenheimen und Krankenhäusern trifft es vor allem immer wieder Kreuzfahrtschiffe. So hat es letztens auf dem US-Kreuzfahrtschiff „Explorer of the Seas“ fast 700 Passagiere und Crewmitglieder getroffen. Auch Anfang Januar war schon einmal  ...  
weiter lesen

30.01.2014

Alterszentrum Kehl vom Norovirus betroffen

Kein Öffentlichkeitsverkehr und auch keine Besucher, dies gilt zur Zeit für das Alterszemtrum Kehl. Bewohner und auch einioge Mitarbeiter haben sich mit dem Norovirus infiziert. Auch das Restaurant mußte geschlossen werden. Die Bewohner bekommen ihre Mahlzeiten auf den Zimmern serviert. Die betroffenen Bereiche werden  ...  
weiter lesen

28.01.2014

Weitere Infektionen auf der "Explorer of the Seas"

Das US-Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention (CDC) hat jetzt bestätigt, dass sich auf der "Explorer of the Seas" insgesamt bis jetzt 564 Passagiere und 47 Crewmitglieder mit dem Norovirus infiziert haben sollen. Das Schiff musste seine Kreuzfahrt in die Karibik unterbrechen um in St.  ...  
weiter lesen

27.01.2014

Wieder ein Seniorenheim vom Norovirus betroffen

In Küsnacht ist ein Seniorenheim vom Norovirus betroffen. Rund 24 Heimbewohner haben sich mit dem Virus infiziert. Auch sollen sich vereinzelt Mitarbeiter angesteckt haben. Sofort wurden Maßnahmen ergriffen, die eine Ausbreitung des Virus verhindern sollen. Dazu gehören, dass Angehörige gebeten werden auf Besuche zu  ...  
weiter lesen

27.01.2014

Explorer of the Seas von Noroviren betroffen

Gleich 303 Menschen haben sich mit dem Norovirus infiziert. Auf der "Explorer of the Seas" von Royal Caribbean haben sich 281 Passagiere und 22 Crewmitglieder angesteckt. Der Norovirenausbruch musste dem CDC (Centers for Disease Control and Prevention) gemeldet werden. Die Fahrtroute des Kreuzfahrtschiffes  ...  
weiter lesen

24.01.2014

Kreis Trier vom Norovirus betroffen

Das Gesundheitsamt des Kreises Trier meldet, dass bislang 43 Menschen sich mit dem Norovirus infiziert haben. Alleine im Saarburger St.-Franziskus-Krankenhaus haben 15 Personen, davon 5 Mitarbeiter, mit dem Norovirus zu kämpfen. Alle Hygeniemassnahmen wurden durchgeführt um eine Ausbreitung des Norovirus zu verhindern.


weiter lesen

23.01.2014

Norovirus im Gymnasium

In Viernheim haben sich Schüler und Mitarbeiter wahrscheinlich mit dem Norovirus infiziert. Betroffen sind 28 Schüler und zwei Sekretärinnen. Durch das Gesundheitsamt wurde eine gründliche Desinfektion der sanitären Einrichtungen angeordnet. Außerdem wurden die Eltern der Schüle mittels Flugblättern über die Noroinfektionen unterrichtet.  ...  
weiter lesen

22.01.2014

Norovirus in Weilheim-Schongau

Im Januar wurden im Landkreis Weilheim-Schongau schon 75 Fälle von Noroviren-Infektionen nachgewiesen. Es soll 189 Hundert Verdachtsfälle geben. In einem Altenheim soll es zu mehreren Fällen von Durchfall und Erbrechen gekommen sein und nach einer privaten Feier soll es auch zu mehrerer Fällen gekommen sein.
Beim gesunden  ...  
weiter lesen

20.01.2014

Kreuzfahrtschiff vom Norovirus gekapert

Auf dem Kreuzfahrtschiffs „Majesty of the Seas“ haben sich jetzt mindestens 66 Passagiere und 2 Crewmitglieder mit dem Norovirus infiziert. Das Schiff befand sich auf einer Bahamas Rundreise als die ertsen Gäste über Durchfall und Erbrechen klagten. Die Betroffenen wurden sofort auf dem Schiff  ...  
weiter lesen

20.01.2014

Aller-Weser-Klinik von Norovirus betroffen

7 Fälle von Norovirus hat die Aller-Weser-Klinik zu verzeichnen. Die betroffenen Stationen wurden isoliert und der Besucherverkehr eingeschränkt. Auch die Kliniken in Walsrode und Rotenburg gibt es Fälle von Infektionen mit dem Norovirus.

Jedes Jahr werden in den Monaten Dezember, Januar und Februar vermehrt  ...  
weiter lesen

20.01.2014

Noroviren in Kita

In einer KIndertagesstätte in Holsterhausen hat sich der Verdacht auf Noroviren bestätigt. Einige KInder hatten über Durchfall und Erbrechen geklagt. Sofort wurden die Eltern benachrichtig, das Gesundheitsamt informiert und die Kita gründlich desinfiziert. ZU einer Schließung der Kita sei es aber nicht gekommen. In einem Fall kam die Bestätigung  ...  
weiter lesen

16.01.2014

Kreuzfahrtschiff vom Norovirus betroffen

Auf dem Kreuzfahrtschiff "Diamond Princess" sind jetzt 60 Passagiere an Brechdurchfall erkrankt. Auf der letzten Australienreise wurden die Passagiere, die Symptome zeigten von den anderen isoliert. Vermutet wird, das der Auslöser das Norovirus sein soll. Das Schiff wurde daraufhin gründlich desinfiziert und  ...  
weiter lesen

15.01.2014

Weitere Krankenhäuser mit Norovirus Verdacht

In Wesel sind jetzt zwei Kliniken aktuell vom Norovirus betroffen. Das Evangelischen Krankenhaus als auch am Marien-Hospital melden Fälle von Norovirus. Im Evangelische Krankenhaus sind 3 Fälle von Noroviren bestätigt worden und es gibt wohl 12 weitere Verdachtsfälle. Im Marien-Hospital spricht man zur Zeit noch von  ...  
weiter lesen

15.01.2014

Noroviren in Uniklinik Halle

Wie jedes Jahr in den kalten Monaten sucht sich das Norovirus Stellen zum ausbreiten. Jetzt hat es die Uniklinik in Halle erwischt. Dort hat es die kardiologische Station getroffen. Zur Zeit sollen 18 Patienten Symptome zeigen, die auf den Norovirus hindeuten. In einem Fall wurde das Norovirus durch Laboruntersuchungen nachgewiesen.  ...  
weiter lesen

10.01.2014

Noroviren im Seniorenzentrum

In Kierpse haben 30 Bewohner und Mitarbeiter des AWO-Seniorenzentrums mit einem Magen-Darm-Virus zu kämpfen. Ob es sich um das Norovirus handelt, muss durch Laborergebnisse erst noch bestätigt werden. Es soll aber alles daraufhin deuten. Im Seniorenzentrum wurden alle Veranstaltungen abgesagt und der Besucherverkehr eingeschränkt.  ...  
weiter lesen

31.12.2013

Hotelgäste an Norovirus erkrankt

Schon am heiligen Abend mußten die Polizei und die Rettungskräfte im Landkreis Passau zu einem Einsatz, der Grund Noroviren. 19 Hotelgäste klagten über Erbrechen und Durchfall. Schon am Tag davor hatten 60 Hotelgäste über Übelkeit und Durchfall geklagt. Bei einigen waren die Symptome so stark, dass sie in umliegende Krankenhäuser  ...  
weiter lesen

31.12.2013

Noroviren bei Schachturnier

Wegen dem Verdacht auf Noroviren Infektionen mussten jetzt die Schach-Jugendmeisterschaften abgebrochen werden. Nach dem 30 Kinder unter Erbrechen und Durchfall litten musste das Turnier beendet werden. Laut Gesundheitsamt deutet alles auf das Norovirus hin. An dem Turnier sollten 500 Jugendliche und 200 Betreuer teilnehmen. Wie das  ...  
weiter lesen

19.12.2013

Noroviren im Umlauf

In der Schweiz hat es innerhalb kürzester Zeit zwei Alteneinrichtungen getroffen, dort geht der Norovirus um. Im Alters- und Gesundheitszentrum (AGZ) Dietikonsind neben den Heimbewohnern auch Mitarbeiter erkrankt, sodass Zivilschützer für die Pflege zur Hilfe eilen mussten. Außerdem hilft dder Zivilschutz bei den Desinfektionsmassnahmen. Die  ...  
weiter lesen

19.12.2013

Starker Anstieg von Magen-Darm-Erkrankungen

Das Gesundheitsamt des Landkreises Waldhut meldet seit einiger Zeit einen Anstieg von Magen-Darm-Erkrankungen. Der Auslöser das Norovirus. Betroffen seien Schulen, Kindergärten, Altenheime und auch Krankenhäuser.
Dass das Norovirus in der Winterzeit gehäuft auftritt ist keine Seltenheit. Jedes Jahr in der kalten  ...  
weiter lesen

18.12.2013

Weihnachtsfeier durch Norovirus verhindert

Alle hatten sich so auf die Weihnachtsfeier gefreut. Fast alle Vorbereitungen waren schon abgeschlossen, Plätzchen gebacken, das Heim festlich geschmückt und dann das. 10 Bewohner des Zen­trums für Pflege und Betreuung Weinland (ZPBW) in Mar­tha­lenlitten unter Erbrechen und Durchfall. Zwar ist noch nicht bestätigt, die  ...  
weiter lesen

17.12.2013

Erbrochenes Twittern

Jedes Jahr in der etwas kälteren Jahreszeit schlägt das Norovirus unbarmherzig zu. Viele Menschen leiden an Erbrechen und Durchfall. Besonders schlimm trifft es meistens Kindereinrichtungen, Kreuzfahrtschiffe und Altenheime.
Um eine Ausbreitung rechtzeitig erkenn zu können hat jetzt die "The Foods Standards Agency" (FSA) dazu  ...  
weiter lesen

12.12.2013

Noroviren nicht nur in Deutschland

Noroviren wurden zuletzt aus dem Evangelisches Krankenhaus Castrop-Rauxel gemeldet. Aber nicht nur deutsche Krankenhäuser und Einrichtungen haben mit dem Norovirus zu kämpfen. Jetzt musste eine Station des Zieglerspital Bern schließen, da sich Patienten und auch Mitarbeiter mit dem hochansteckenden Norovirus infiziert haben. Von  ...  
weiter lesen

11.12.2013

Noroviren Entwarnung

Eine der wegen Noroviren Erkranungen geschlossene Station im Evangelisches Krankenhaus Castrop-Rauxel konnte wieder geöffnet werden. Die andere Station soll so lange geschlossen bleiben, bis 3 Tage hintereinandere keine neue Noroviren Erkrankungen auftreten. 


weiter lesen

09.12.2013

Erneut Ansteckung mit Norovirus

Die beiden Stationen des evangelischen Krankenhauses in Castrop-Rauxel bleiben auch weiterhin geschlossen. Wie das Krankenhaus meldete kam es erneut zu Erkrankungen durch das Norovirus. Unter den Erkrankten ist auch ein Mitarbeiter des Krankenhauses.


weiter lesen

04.12.2013

Castrop-Rauxel Norovirenalarm

In Castrop-Rauxel soll es im Evangelischen Krankenhaus zu Fällen von Noroviren Infektionen gekommen sein. Zwei Stationen des Krankenhauses sollen schon vollständig dich gemacht worden sein. Sechs Patienten sollen sich mit dem Norovirus infiziert haben.
Noroviren treten häufig in der kalten Jahreszeit auf. Geachtet werden sollte  ...  
weiter lesen

22.11.2013

Noroviren an Schule und Kindergarten

Gerade in der jetztigen Jahreszeit treten vermehrt Noroviren auf. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass es in der letzen Zeit auch vermehrt Meldungen über Noroviren Ausbrüche gibt. Erst gestern haben wir darüber berichtet. Nun hat es auch Einrichtungen in Witten betroffen. Die Bruchschule musste am vergangenen Freitag  ...  
weiter lesen

21.11.2013

Noroviren in Hamburger Klinik

In Hamburger Asklepios Klinik Nord soll es zu einem Auftreten von Noroviren gekommen sein. Bereits Anfang des Monats sollen 14 Fälle dem Gesundheitsamt gemeldet worden sein. Nach dem es danach eine Woche lang keine neuen Infektionen mit dem Norovirus gab, sollen jetzt wieder 2 Patienten isoliert untergebracht worden sein, weil bei  ...  
weiter lesen

21.11.2013

Noroviren in Dresden

Wie das Dresdner Gesundheitsamt meldet, häufen sich die Fälle von Infektionen mit dem Norovirus in der letzten Zeit. 15 Einrichtungen sollen in Dresden betroffen sein. 130 Kinder sollen als erkrankt gemeldet worden sein. Bei einzelnen Fällen wurden durch Laboruntersuchungen Noroviren und auch Astroviren nachgewiesen. Allerdings sollen dies  ...  
weiter lesen

14.11.2013

Schule in Reutershagen wieder geöffnet

Nachdem die Schule in Reutershagen, die wegen des Verdachts auf Noroviren Erkrankungen bei 35 Schülern, geschlossen wurde, ist wieder geöffnet. Eine Spezialfirma hat die gesamte Schule desinfiziert. Durch das Gesundheitsamt erfolgte das OK für die Aufnahme des Unterrichts. Die Gewissheit, ob es sich nun tatsächlich um das  ...  
weiter lesen

12.11.2013

Gymnasium Reutershagen geschlossen

Bis Mittwoch soll das Gymnasium in Reutershagen noch geschlossen bleiben. 30 Schüler leiden unter Durchfall und es besteht der Verdacht, dass das Norovirus daran Schuld ist. Am Freitag vergangener Woche sind die ersten Fälle gemeldet worden. Am Wochenende wurden es immer mehr Fälle. Das Gesundheitsamt hat die Umstände untersucht  ...  
weiter lesen

11.11.2013

Noroviren in Kindertagesstätte

Im Kindergarten in Okele gibt es seit einiger Zeit immer wieder Fälle von Durchfall und Erbrechen. In einigen Fälle konnte das Norovirus als Ursache festgestellt werden. Erneut hat es wieder einige Kinder getroffen. In Schulen, Kindergärten und auch in Altenheimen sind Durchfallerkrankungen, wenn mehr als zwei Personen betroffen  ...  
weiter lesen

24.10.2013

Hotel von Noroviren befallen

Im Ostseebad Kühlungsborn sollen in einem Hotel mehrere Gäste an Brech-Durchfall leiden. Schuld soll das Norovirus sein. Das Hotel soll für Gäste komplett gesperrt sein um Desinfektionsmassnahmen durchführen zu können. Genaue Zahlen, wieviele Gäste erkrankt sind liegen leider nicht vor, es sollen aber deutlich mehr als 20 sein. weiter lesen

07.10.2013

Norovirus auf der "Celebrity Summit"

Mitten während einer Kreuzfahrt auf der "Celebrity Summit" sind über 300 Passagiere und 14 Crewmitglieder erkrankt. Sie leiden unter Brech-Durchfall, es wird vermutet, dass das Norovirus im Umlauf ist. An Bord der "Celebrity Summit" befinden sich 2113 Passagiere und 954 Besatzungsmitglieder. Die  ...  
weiter lesen

01.10.2013

Norovirus an Fliedetalschule

In Fulda an der Fliedetalschule sind seit Freitag 70 Schüler an Durchfall und Erbrechen erkrankt. Gestern wurden noch 3 Neuerkrankungen gemeldet.
Durch das Gesundheitsamt wurden sofort Desinfektionsmaßnahmen eingeleitet. Von den Erkrankten wurden Stuhlproben genommen und am Wochenende kam das Ergebnis. Durch das Gesundheitsamt  ...  
weiter lesen

26.09.2013

Norovirus an Schule

In einer Schule im Prenzlauer Berg hat sich die Zahl der Schüler und Lehrer, die sich mit dem Norovirus infiziert haben, auf 92 Schuler und 4 Lehrer erhöht. Feststeht, dass es sich tatsächlich um das Norovirus handelt. Unklar ist nach wie vor, was die Infektionsquelle war. Lebensmittelproben sollen ohne Befund sein. Die Kücher der Schule  ...  
weiter lesen

25.09.2013

Norovirus auf Klassenfahrt

Auf einer Abschlussfahrt nach Griechenland haben sich wahrscheinlich 20 Schüler und zwei Lehrer mit dem Norovirus infiziert. Nach dem während eines Ausfluges nach Olympia zwei Schüler über Übelkeit und Erbrechen klagten, hat es nach der Ankunft im Hotel fast zwei drittel der Klasse erwischt, so dass ein Arzt gerufen wurde, der der  ...  
weiter lesen

23.09.2013

86 Schüler wahrscheinlich am Norovirus erkrankt

86 Schüler einer Schule im Prenzlauer Berg müssten am Freitag vorzeitig den Unterricht verlassen, weil sie alle unter Durchfall und Erbrechen litten. Die Mensa und die KÜche wurden sofort geschlossen und auch die Trinkwasserversorgung wurde gesperrt. Der Schulbetrieb soll aber vorerst aufrecht erhalten werden. Alle  ...  
weiter lesen

23.09.2013

Norovirus auf britischem Kreuzfahrtschiff

Schon wieder musste ein Kreuzfahrtschiff Noroviren unter den Passagieren vermelden. Diesmal hat es die "Black Watch" der britischen Reederei Fred getroffen. Das Kreuzfahrtschiff war auf der Reise vom schottischen Rosyth aus nach Skandinavien und Russland. Unterwegs bracht der Norovirus aus. 130 Passagiere  ...  
weiter lesen

15.08.2013

Noroviren im Zirkus-Ferienlager

In einem Zirkus-Ferienlager haben sich wahrscheinlich 20 Kinder mit dem Norovirus angesteckt. Gerade erst im Ferienlager in der Uckermark angekommen, mussten viele Kinder wieder nach Hause fahren, da der Amtsarzt das Ferienlager nach dem Aufteten der ersten Fälle mit Erbrechen und Durchfall geschlossen hat. 18 KInder sind in  ...  
weiter lesen

13.08.2013

Norovirus beim Sprachkurs

Während eines Sprachkurses in Schwäbisch-Hall haben sich wahrscheinlich rund 40 Kinder mit dem Norovirus infiziert. An dem Sprachkurs nahmen rund 80 Kinder teil, 40 von ihnen erkrankten und werden von Ärzten betreut. Entgültige Klarheit soll es am Wochenende geben, wenn alle Lebensmittel und Stuhlproben ausgewertet sind. 


weiter lesen

02.08.2013

Noroviren im Flugzeug

Für einige Passagiere auf einem Flug von Santiago de Chile nach Sydney war der 14 stündige Flug ein wahrer Horrortrip. 26 Passagiere sollen an Durchfall und Erbrechen gelitten haben. Nach der Landung standen schon Krankenwagen bereit um die Betroffenen in Krankenhäuser zu bringen. Ob es sich tatsächlich um das Norovirus handelt, müssen  ...  
weiter lesen

25.07.2013

Noroviren in Schullandheim

40 Kinder mussten aus einem Schullandheim im Zeven mit Verdacht aud das Norovirus in ein Krankenhaus gebracht werden. In der litten viele Kinder unter Durchfall, Erbrechen und Übelkeit. Die Erzieher trennten sofort die Kranken KInder von den Gesunden und benachrichtigten die Rettungskräfte, die dann entschieden die betroffenen Kinder  ...  
weiter lesen

12.07.2013

Norovirus in Kindereinrichtung

Der Merzhauser Kindergarten St. Gallus wurde jetzt vorsorglich für zwei Tage geschlossen. Nach dem immer mehr Kinder unter Durchfall und Erbrechen litten, wurde ein Test gemacht und festgestellt, dass das Norovirus in der Kindereinrichtung sich verbreitet hatte. In Abstimmung mit den Eltern der Kinder wurde die Kindereinrichtung für  ...  
weiter lesen

13.06.2013

72 Norovirus Patienten

Gleich 72 Norovirus Patienten hat die Curschmann-Klinik in Timmendorfer Strand. In den vergangenen Tagen meldeten sich immer mehr Patienten mit starken Durchfall und Erbrechen. Noch ist unklar, wie das Norovirus in die Klinik kam.


weiter lesen

10.06.2013

Verdacht auf Norovirus

600 Schüler hatten in Beckum am Freitag schulfrei. Anlass dafür ist der Verdacht auf Noroviren. Bereits am Mittwoch voriger Woche sollen sich 40 Schüler krank gemeldet haben. Am Donnerstag soll die Zahl der Erkrankten schon auf 200 gestiegen sein. Das Gesundheitsamt wurde sofort eingeschaltet und die Schule geschlossen. Ob es sich  ...  
weiter lesen

10.05.2013

Erneut Noroviren auf Kreuzfahrtschiff

125 Passagiere und 22 Crewmitglieder sind auf dem US-Luxusschiff "Crystal Symphony" höchst wahrscheinlich am Norovirus erkrankt. Durch die Reederei wurde die Massenerkrankung an Bord bestätigt. Mitarbeiter der US-Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC)sind in Los Angeles an Bord gegangen  ...  
weiter lesen

29.04.2013

Noroviren an Grundschule

In Riedelberg (einem Frankfurter Vorort) gab es an einer Grundschule seit letztem Dienstag einige Fälle von Brechdurchfall. Mehr als 70 Schüler, Lehrer, Mitarbeiter und auch Küchenpersonal haben sich wahrscheinlich mit dem Norovirus infiziert. Die Küche als Infektionsherd konnte aber ausgeschlossen werden. Am Freitag klagten nur noch zwei  ...  
weiter lesen

18.04.2013

Noroviren in Kaserne

In der Villacher Rohrkaserne sind 40 Soldaten am Norovirus erkrankt. Alle Soldaten wurden isoliert um eine Ausbreitung zu verhindern und Stuhlproben an die Gesundheitsbehörden geschickt. Die Soldaten wurden in der Kaserne stationär aufgenommen und bleiben bis zur Genesung auch dort. Mittlerweile liegt die Bestätigung vor, dass es sich um  ...  
weiter lesen

17.04.2013

Werkheim - Norovirus in Behindertenheim

Zehn Menschen haben sich im Werkheim in Uster mit dem Norovirus angesteckt. Die betroffenen Menschen wurden isoliert und die Arbeit im Werkheim sofort eingestellt. Die Betroffenen dürfen ihre Wohnungen nicht mehr verlassen und werden Hausärztlich und durch die Gesundheitsbehörden betreut. Nach Untersuchungen im hauseigenen  ...  
weiter lesen

28.03.2013

Noroviren in Bremerhaven

20 Patienten und 4 Mitarbeiter des St. Joseph-Hospitals in Bremerhaven haben sich am Montag höchstwahrscheinlich mit dem Norovirus angesteckt. Bestätigt ist das Norovirus bei 8 Patienten. Betroffen sind eine chirurgische und eine internistische Station. Beide Stationen wurden gesperrt, damit das Virus sich nicht weiter ausbreiten kann.  ...  
weiter lesen

26.03.2013

Noroviren in Guangzhou - China

Immer mehr Mledungen über Noroviren-Erkrankungen kommen aus der Millionenmetropole Guangzhou in China. Schon im Januar soll es Gerüchte gegeben haben, das sich viele Studenten mit dem Norovirus angesteckt haben. In der letzten Woche sollen die Zahlen von Erkrankten, die sich mit dem Norovirus angesteckt haben, sprunghaft angestiegen  ...  
weiter lesen

26.03.2013

Noroviren im ICE

Am Montag Morgen musste ein ICE in Mannheim gestoppt werden. Mehrere Reisende, eine Schülergruppe aus der Schweiz, litten an heftiger Übelkeit und Erbrechen. Der Verdacht auf Noroviren wurde laut. IN Mannheim wurden die Erkrankten dann untersucht und 14 von ihnen in Krankenhäuser eingeliefert. Der Rest der Gruppe wurde in einem Waggon isoliert  ...  
weiter lesen

22.03.2013

Entwarnung und neue Noroviren Fälle

Während das Gesundheitsamt im Seniorenhaus in Korschenbroich Entwarnung gibt, werden neue Fälle aus dem Ruferheim in Nidau gemeldet. Das Heim ist für Besucher geschlossen, nach dem hauptsächlich Bewohner und einige Mitarbeiter am Norovirus erkrankt sind.


weiter lesen

21.03.2013

Noroviren im Seniorenhaus Korschenbroich

Das Noroviren sehr hartnäckig sein können, mussten  jetzt Bewohner und Mitarbeiter im Seniorenhaus Korschenbroich feststellen. Gut zwei ein halb Wochen hatten alles mit dem Norovirus zu kämpfen. 44 Bewohner und 17 Mitarbeiter waren am Norovirus erkrankt. Das Seniorenhaus ist wieder für Besucher geöffnet und die  ...  
weiter lesen

11.03.2013

Wieder Noroviren auf einem Schiff

Wieder einmal hat das Norovirus auf einem Kreuzfahrtschiff zugeschlagen. Diesmal hat es die "Vision of the Seas" getroffen.Das Schiff war unterwegs nach Port Everglades in Florida. 105 Passagiere und 3 Crewmitgleider sollen, so amerikanischen Behörden zufolge an dem Virus erkrankt sein. Das Schiff wurde  ...  
weiter lesen

07.03.2013

Weitere Noroviren Fälle

Im Herz-Jesu-Krankenhaues in Fulda sind derzeit 8 Patienten die sich mit dem Norovirus infiziert haben. Die Patienten wurden isoliert um eine Ausbreitung zu verhindern. Wo und wie die Patienten sich mit dem Norovirus angesteckt haben, wird jetzt untersucht. Im Landkreis Fulda sind weitere 100 Infektionen mit dem Norovirus gemeldet worden.  ...  
weiter lesen

04.03.2013

Noroviren im Gefängnis

Noroviren machen vor nichts halt, nicht mal vor Gefängnismauern. Im Landkreis Celle betrifft es die Gefängnisse an der Trift und Salinenmoor. 35 Häftlinge und auch Bedienstete haben sich mit dem Norovirus infiziert. Damit sich der Virus nicht weiter verbreiten kann, wurden die JVA-Betriebe und auch die Gefängnisschule geschlossen, beide  ...  
weiter lesen

01.03.2013

Entwarnung in Wertinger Klinik

Wie das Gesundheitsamt mitteilte ist die Noroviren-Welle in der Region Wertingen abgeklungen. 22 Patienten mussten im Krankenhaus behandelt werden. In der letzten Woche gab es nur noch eine Neuerkrankung, damit ist sicher, dass die Norovirenwelle vorbei ist. Da die betroffenen Patienten in einem Pflegebreich zusammen gefasst wurden,  ...  
weiter lesen

20.02.2013

Noroviren Wertinger Krankenhaus

22 Noroviren-Fälle wurden jetzt aus dem Krankenhaus in Wertingen gemeldet. Betroffen sind neben Patienten auch Mitarbeiter und Ärzte des Krankenhauses. Die Betroffenenen wurden sofort isoliert, um eine Ausbreitung des Norovirus zu verhindern. 

Noroviren sind für gesunde Menschen fast keine Gefahr, nach  ...  
weiter lesen

13.02.2013

Wieder Noroviren in einem Krankenhaus

Wurde bei Patienten in einem Krankenhaus festgestellt, dass sie eine Noroviren-Infektion haben, müssen sie isoliert werden. Das stellt viele Krankenhäuser vor große Probleme. So auch das St.-Barbara-Hospital in Gladbeck. Dort darf man die Patientenräume nur in Kittel, mit Mundschutz und einer gründlichen Desinfektion  ...  
weiter lesen

12.02.2013

Firma ruft Austern zurück

Eine französische Firma ruft jetzt Austern zurück, nach dem bei Kontrollen heraus gefunden wurde, dass die Austern mit dem Norovirus kontaminiert waren. Verbraucher sollten die Austern auf keinen Fall mehr verzehren und zurück in die Verkaufstelle bringen, dort erhalten sie den Kaufpreis zurück. Betroffen sollen die Austern der Marke  ...  
weiter lesen

07.02.2013

Kindergarten wegen Noroviren geschlossen

Im Biurgenland musste ein Kindergarten geschlossen werden, nachdem eine Kindergärtnerin unter Durchfall und Erbrechen litt und nun in einem Krankenhaus behandelt werden muss. Heute wurde gemeldet, dass 30 Kinder und eine weitere Kindergärtnerin unter den gleichen Symptomen leiden. Ob es sich tatsächlich um das Norovirus  ...  
weiter lesen

05.02.2013

Norovirus in Havixbeck

Im Marienstift Droste zu Hülshoff sollen 13 Menschen, 8 Bewohner und 5 Mitarbeiter, am Norovirus erkrankt sein. In einem Fall ist die Noro-Infektion bestätigt. Die Infektionen mit dem Norovirus hat einen von drei Wohnbereichen getroffen. Dank sofortiger eingeleiteter Maßnahmen könnte ein Übergreifen auf die anderen Wohnbereiche verhindert  ...  
weiter lesen

29.01.2013

Neue Variante des Norovirus auch in Deutschland

Der neue Typ des Norovirus, mit dem Namen Sydney 2012 ist im Norden von Deutschland angekommen. Der neue Typ ist aggressiver. In der Regel müssen die Patienten stationär aufgenommen und isoliert werden. Durch das Norovirus drohen durch den hohen Flüssigkeitsverlust evtl. Kreislaufzusammenbruch und Nierenversagen.  ...  
weiter lesen

23.01.2013

Norovirus breitet sich aus

Das Norovirus breitet sich immer weiter aus. 4 Fälle werden jetzt auch aus dem Kreiskrankenhaus in Peetz gemeldet. Dort wurden 4 Patienten mit heftigen Durchfall und Erbrechen von den übrigen Patienten isoliert.

In Delmenhorst hat das städtische Krankenhaus einen vorläufigen Aufnahmestopp erlassen. 20  ...  
weiter lesen

22.01.2013

Norovirus in Klinik

Im Klinikum in Delmenhorst wurde jetzt eine Station eingerichtet, in der Patienten mit einer Noroviren-Infektion aufgenommen werden. Die Station umfasst 30 Betten. Diese Maßnahme wurde notwendig, da es zu einer Häufung von Fällen mit Durchfall-Symotomen kam. Außerdem soll damit verhindert werden, dass sich das Virus weiter ausbreitet. Alle  ...  
weiter lesen

21.01.2013

Noroviren - neue Variante

Nicht selten sind beim Menschen Noroviren ursächlich für die als umgangssprachlich bezeichnete Magen-Darm-Grippe. Häufig geht die Erkrankung mit Erbrechen und Durchfall einher. Besonders für Kranke, Alte oder Kinder können diese Symptome bedrohlich werden. Durch heftigen Durchfall und starkes Erbrechen kommt es regelmäßig zu hohen  ...  
weiter lesen

18.01.2013

Impfung gegen das Norovirus

Auch in diesem Jahr hat es bisher schon viele Fälle gegeben, wo sich Menschen mit dem Norovirus infiziert haben. Jedes Jahr in der kühleren Jahreszeit greift das Virus um sich. Ganz besonders betroffen sind Kindergärten, Seniorenheime, Kasernen und Kreuzfahrtschiffe. Einmal da, breitet sich das Norovirus rasant aus. So in diesem  ...  
weiter lesen

09.01.2013

Hofheimer Klinik vom Norovirus betroffen

Gleich mehrere Patienten haben sich in den Main-Taunus-Kliniken in Hofheim mit dem Norovirus angesteckt. 36 Patienten mit dem Norovirus gab es seit Jahresbeginn. ZUr Zeit gibt es keine Neuerkrankungen mehr. Jedes Jahr sorgt das Norovirus für Schlagzeilen. Gerade in der kalten Jahreszeit verbreitet sich das Virus rasend  ...  
weiter lesen

09.01.2013

Norovirus in Emden

In Emden verbreitet sich das Norovirus immer mehr. Im Klinikum Emden gibt es bislang 13 bestätigte Fälle von Infektionen mit dem Norovirus. In Leer gibt es im Borromäus-Hospital bisher 7 Fälle. Alle betroffene Patienten wurden isoliert, was natürlich ein Mehraufwand für das Pflegepersonal bedeutet. Da selbst das Pflegepersonal am Norovirus  ...  
weiter lesen

07.01.2013

Neue Variante des Norovirus

"Sydney 2012" so heißt eine neue Variante des Norovirus. Experten warnen vor einer schweren Norovirus-Welle. Die Experten stützen sich dabei auf Zahlen aus Großbritanien, den Niederlanden und Japan. Dort sei die neue Variante schon vermehrt aufgetaucht. Gegen diesen Erreger sollen viel mehr Menschen nicht immun sein, als  ...  
weiter lesen

07.01.2013

Stiftungsklinikum vom Norovirus betroffen

Im Stiftungsklinikum Mittelrhein werden zur Zeit 4 Patienten gegen das Norovirus behandelt. 2 Patienten konnten schon entlassen und mehrere Mitarbeiter sind auch vom Norovirus betroffen. Die Patienten mit Norovirus wurden isoliert und die betroffenen Mitarbeiter nach Hause geschickt. Zur Zeit soll es aber keine  ...  
weiter lesen

04.01.2013

Roboter im Kampf gegen das Norovirus

In dieser Saison schlägt das Norovirus wieder unbarmherzig zu. Alleine in den USA sterben jedes Jahr rund 800 Menschen an den Folgen des Virus. Das Health and Safety Laboratory in Derbyshire hat jetzt einen Roboter entwickelt, der im Kampf gegen das Virus helfen soll. Der Roboter “Vomiting Larry” erbricht eine fluoreszierende  ...  
weiter lesen

03.01.2013

Entwarnung auf der "Queen Mary2"

Der Verdacht auf das Norovirus besteht nur noch bei 2 Passagieren des Kreuzfahrtschiffes "Queen Mary2", die teilte die Sprecherin der Reederei Cunard Line, Jackie Chase gestern mit. Über 200 Verdachtsfälle wurden noch vor einigen Tagen durch das Centers for Disease Control and Prevention (CDC) gemeldet. Die  ...  
weiter lesen

03.01.2013

Noroviren im Hotel

Über den Jahreswechsel haben sich wahrscheinlich 27 Gäste mit dem Norovirus infiziert. Die Erkrankten waren Gäste in einem Hotel in Feldberg bei Neustrelitz. Die Kranken werden im Hotel versorgt um eine Ausbreitung der Noroviren zu verhindern.


weiter lesen

30.12.2012

Norovirus auch in Japan

In Japan sind vermutlich 4 Menschen an einer Noroviren-Infektion gestorben. In einem Krankenhaus in Yokohama südlich von Tokio, sind weitere 100 Menschen erkrankt. Vermutet wird das alle eine Noroviren-Infektion hatten, den die Symptome Durchfall und Erbrechen sprechen dafür, dass es sich um das Norovirus handelt. UNter den 100 weiteren  ...  
weiter lesen

30.12.2012

Kreuzfahrtschiffe vom Norovirus betroffen

In der Karibik mussten zwei Kreuzfahrtschiffe evakuiert werden. Über 400 Passagiere leiden an Brechdurchfall. Vermutet wird, dass sich alle mit dem Norovirus angesteckt haben. Laut der US-Gesundheitsbehörde CDC sind Laboruntersuchenungen in vollem Gange.
Betroffen sind die Kreuzfahrtschiffe "Queen Mary2"  ...  
weiter lesen

20.12.2012

Noroviren in Austern

Wie jetzt bekannt wurde warnt das Bundesamt für Verbraucherschutz vor Austern aus Holland. Die Austern sollen mit Noroviren infiziert sein. Wie bekannt wurde sind die Austern hauptsächlich im Raum Stuttgard verkauft worden. Die Austern mit Haltbarkeit bis zum 21. und 24. Dezember 2012 können zurückgegeben werden.

weiter lesen

19.12.2012

Noroviren in England

Auch in England ist ein Anstieg von Noroviren-Erkrankungen zu verzeichnen. Laut Health Protection Agency (HPA)soll es seit dem Sommer 880.000 Fälle von Noroviren-Erkrankungen gegeben haben. Zum Vorjahr ist dies ein Anstieg um 83%. Laut HPA ist dies aber  ...  
weiter lesen

18.12.2012

Noroviren im Krankenhaus

Wie das zuständige Gesundheitsamt in Donauwörth mitteilte, ist bei 24 Patienten im Krankenhaus von Donauwörth das Norovirus festgestellt worden. Außerdem gibt es noch drei weitere Patienten, bei denen das Norovirus aber noch nicht bestätigt worden ist. Unter den Norovirusbetroffenen sind Patienten und auch Pflegepersonal. Im Krankenhaus  ...  
weiter lesen

13.12.2012

Schon wieder Noroviren auf Kreuzfahrtschiff

Gestern mussten sich 8 Passagiere des britischen Kreuzfahrtschiffes "Oriana" in Hamburg wegen Noroviren-Infektionen in ärztliche Behandlung begeben. Außerdem wiesen weitere 70 Passagiere ähnliche Symptome auf. Die betroffenen Passagiere wurden unter Quarantäne gestellt. Da Kreuzfahrtschiff hatte 2500 Gäste an  ...  
weiter lesen

12.12.2012

Kindergarten vom Norovirus betroffen

25 Kinder eines Kindergartens in Horb-Nordstetten sind am hochansteckenden Norovirus erkrankt. Der Kindergarten wird bis Ende der Woche geschlossen. Im Kindergarten sind normalerweise 54 Kinder. Die Ursach für den Noroviren-Ausbruch ist noch nicht bekannt. Fest steht, dass es nicht am Essen gelegen hat, da noch ein anderer  ...  
weiter lesen

11.12.2012

Lübeck - weitere Norovirenfälle

In Lübeck gibt es mittlerweile 14 Fälle von Norovirus-Erkrankungen, das teilte das Gesundheitsamt mit. Am Wochenende gab es 4 neue Fälle von Noroviren-Erkrankungen. Außerdem gibt es im Kreis Segeberg 11 Noroviren-Erkrankungen, in Ostholstein 9 Fälle und 5 Verdachtsfälle.
In den Lübecker Sanakliniken hat sich die Lage wieder  ...  
weiter lesen

11.12.2012

Impfstoff gegen Noroviren in Reichweite

Gestern berichteten wir ja über Norovirenfälle auf zwei Kreuzfahrtschiffen und das es bis jetzt noch keinen Impfstoff gegen die Viren gibt. Das bedeutet aber nicht, dass nicht danach geforscht  ...  
weiter lesen

10.12.2012

Zwei Kreuzfahrtschiffe vom Norovius betroffen

Im laufe des Wochenendes sind auf gleich zwei Kreuzfahrtschiffen, Passagiere an Brech-Durchfall erkrankt. Die Schiffe waren jeweils zu einer Rheintour aufgebrochen. Auf der "MS Bellriva" erkrankten in der Nacht zu Samstag 72 Passagiere an starken Brech-Durchfall. Das Schiff musste vor Wiesbaden vor Anker  ...  
weiter lesen

10.12.2012

Norovirus in Lübecker Klinik

In gleich zwei Kliniken in Schleswig-Holstein ist das Norovirus aktiv. In den Lübecker Sana-Kliniken gibt es 10 bestätigte Fälle von Noroviren und unter Verdacht stehen weitere neun Fälle. Betroffen sind drei Stationen. Die Aufnahme von Notfällen wurde vorrübergehnd eingestellt. Der Kranklenhausbetrieb soll ab heute wieder normal  ...  
weiter lesen

07.12.2012

Norovirus verdirbt Spaß an Klassenfahrt

23 Schüler sind während einer Klassenfahrt, aus dem Freizeitheim in Hohegeiß im Landkreis Goslar, mit Magen-Darm-Beschwerden in ein Krankenhaus gebracht worden. Zuerst bestand der Verdacht auf eine Lebensmittelvergiftung, diese hat sich aber nicht bestätigt. Vielmehr wird vermutet, dass es sich um das Norovirus handelt.  ...  
weiter lesen

05.12.2012

Noroviren-Verdacht in Gifhorn

Einige Mitgleider einer Reisegruppe, die nach Gifhorn unterwegs waren, haben sich wahrscheinlich mit den Norovirus infiziert. Wie der amtsarzt mitteilte haben 15 der 60 Reisenden Anzeichen, die auf das Norovirus deuten könnten. 13 von den 15 Erkrankten sind in Krankenhäuser eingeliefert worden. Die meisten der Reisenden sind über 60  ...  
weiter lesen

04.12.2012

Unterricht an Schule in Heidenheim beginnt wieder

Der Unterricht an der Heidenheimer Schule, die vorige Woche wegen des Verdachts auf Noroviren geschlossen wurde, hat am Montag wieder begonnen. Die Schule ist in den vergangenen Tagen gründlich desinfiziert worden. In Absprache mit dem Gesundheitsamt wurden alle Vorsichtsmassnahmen getroffen, dass es nicht noch  ...  
weiter lesen

04.12.2012

Strengere Kontrollen bei Einfuhr von Lebensmitteln

Mit Noroviren verseuchte Tiefkühlerdbeeren waren im Oktober die Ursache, dass sich in einigen Bundesländern über 10.000 Menschen mit den Norovirus infizierten. Die EU plant daher, strengere Kontrollen für Waren aus China. Tiefkühlerdberren aus China sind in den vergangenen Wochen schon verstärkt kontrolliert  ...  
weiter lesen

03.12.2012

Heidenheimer Schule geschlossen

Insgesamt 277 Heidenheimer Schüler hatten jetzt 2 Tage frei. Nachdem 80 Schüler an Brech-Durchfall litten wurde die Schule vorsorglich geschlossen, da Verdacht auf Noroviren-Infektionen bestand. Die Schule wurde sofort desinfiziert und man  hofft, dass der Unterrricht heute wieder beginnen kann.


weiter lesen

03.12.2012

Kindergarten in Igling geschlossen

Wie der Bürgermeister aus Igling mitteilte ist der Kindergarten ab Freitag geschlossen. Nachdem 23 Kinder krank wurden hat man sich zu diesem Schritt entschlossen. Es besteht der Verdacht auf Noroviren. Zur Zeit wird der gesamte Kindergarten desinfiziert. Man hofft, dass wenn keine weiteren Krankheitsfälle auftreten, den  ...  
weiter lesen

30.11.2012

Noroviren in Straubing-Ittling

In einer Grund- und einer Mittelschule in Straubing-Ittling sind mehrere Fälle von Noroviren-Erkrankungen aufgetreten. Beide Schulen wurden geschlossen, es findet also keine Unterricht statt. Das Gesundheitsamt hat benachtbarte Kindergärten und auch alle Eltern informiert.
Eine Noroviren-Erkrankung verlauft in den meisten  ...  
weiter lesen

27.11.2012

Noroviren-Verdacht

Wladimir Klitschko haut so schnell nichts und niemand um. Jetzt hat ihn aber ein kleiner Virus umgehauen. Er war mit Freunden in einem Restaurant essen. Er und 3 weitere Gäste bestellten einen leichten Hähnchensalat. Am nächsten Tag ging es allen schlecht, Wladimir Klitschko musste sogar den Notarzt rufen. Als erstes wurde an eine  ...  
weiter lesen

22.11.2012

Schule wieder geöffnet

Der Unterricht wurde heute an der Wittener Schule wieder aufgenommen. In der Schule waren vorige Woche 72 Schüler und Lehrer erkrankt. Unter Verdacht stand das Norovirus. Von den Erkrankten musste niemand in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Schule wurde desinfiziert und der Schulbetrieb heute wieder aufgenommen. 


weiter lesen

19.11.2012

Noroviren-Erkrankungen

Laut Robert-Koch-Institut gab es im Jahr 2012 bis jetzt (Stand: 43 Kalenderwoche) insgesamt 90.737 Fälle von Noroviren-Erkrankungen. Für die einzelnen Bundesländer ergeben sich folgende Zahlen:

 

 

weiter lesen

16.11.2012

Wittener Grundschule - Verdacht auf Norovirus

72 Kinder und 4 Erwachsene sind in einer Wittener Grundschule erkrankt. Es besteht der Verdacht, dass die Ursache Noroviren sind. Die Schule wurde geschlossen und wird desinfiziert. Wie die Behörden mitgeteilt haben, soll der Auslöser nicht das Essen sein, da auch KInder erkrankt sind, die nicht in der Mensa gegessen  ...  
weiter lesen

15.10.2012

Kein Norovirus auf Erdbeeren aus China

Wie Chinas Qualitätskontrollamt für Lebensmittel mitteilte sind auf den Erdbeeren, die in den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin, Brandenburg und Thüringen eine Brechdurchfallwelle ausgelöst haben sollen, kein Noroviren gefunden worden. Labortest hääten ergeben, dass die Erbeeren vor dem Export einwandfrei waren.  ...  
weiter lesen

09.10.2012

Ursache geklärt - Erdbeeren aus China sind Schuld

Von Anfang an wurde vermutet, dass das Schulessen Schuld an dem Brechdurchfall-Ausbruch in den 5 Bundesländern - Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin und Brandenburg, gewesen ist. Nun steht fest, es waren Tiefkühl-Erdbeeren aus China,die mit den Norovirus verunreinigt waren. Die Erdbeeren wurden wohl  ...  
weiter lesen

08.10.2012

Norovirus in Schullandheim

Wie das Gesundheitsamt in Wittmund mitteilte sind in einem Schullandheim in Langeooger 23 Kinder und Erwachsene vorrige Woche an einer Noroviren-Infektion erkrankt. 7 weitere Kinder kamen im laufe der Woche noch dazu. Alles soll es wieder gut gehen. 


weiter lesen

07.10.2012

Sind Erbeeren schuld?

Sind Erbeeren Schuld an dem größten Brechdurchfall-Ausbruch, den es je gegeben hat?

Wie das Robert Koch Institut, das Bundesamt für Risikobewertung und das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in einer gemeinsamen Presseerklärung herausgegeben haben, sind aller Wahrscheinlichkeit nach Erdbeeren  ...  
weiter lesen

01.10.2012

RKI veröffentlich neue Zahlen

Langsam beruhigt sich das Geschehen um den Ausbruch von Magen-Darm-Erkrankungen in 5 Bundesländern. Mit Stand 01.10.2012 hat das Robert Koch Institut neue Zahlen veröffentlicht:
Brandenburg      2896
Berlin                  2223
Sachsen       ...  
weiter lesen

05.10.2012

Doch kein Norovirus?

Die Krankheitswelle die Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg in der letzten Woche heimgesucht hat, ist so gut wie vorbei. Obwohl nach wie vor die Ursache nicht gefunden ist, glauben Experten nicht mehr daran, dass das Norovirus Schuld an dem Brechdurchfall Ausbruch war. Dagegen sprechen einige Faktoren, z.B. gibt es  ...  
weiter lesen

04.10.2012

Sind giftbildende Bakterien schuld?

Auch gut eine Woche nach dem bislang größten Ausbruch von Brechdurchfall ist die Ursache noch ungeklärt. Rund 10.680 Kinder und Jugendliche sollen an dem Brechdurchfall erkrankt sein. Ob nun der Norovirus oder giftbildende Bakterien schuld an diesem Ausbruch sind, ist immer noch nicht klar. Noch immer gibt es einzelne  ...  
weiter lesen

02.10.2012

Ursache für Brechdurchfall immer noch unklar

Die Zahl derer die sich mit dem bislang noch nicht identifizierten Erreger infiziert haben ist über das Wochenende auf 10.008 Patienten angewachsen. Das Robert Koch Institut hat mit Stand vom 02.10.2012 folgende Zahlen veröffentlicht:

weiter lesen

Höhepunkt der Erkrankungen überschritten

Die Erkrankungswelle mit Brechdurchfall ebbt langsam ab. So seien keine neuen Fälle gemeldet worden.

Nach wie vor ist unklar, was die Erkrankungswelle ausgelöst hat. In einigen Fällen soll das Norovirus nachgewiesen worden sein. Für heute hat das Robert Koch Institut neue Fakten, Ergebnisse und Zahlen versprochen. Der bislang unter  ...  
weiter lesen

30.09.2012

Kaum noch Neuerkrankungen

Wie die Behörden mitteilten, soll es kaum noch Neuerkrankungen mit dem aggressiven Brechdurchfall-Erreger geben. Die meisten Erkrankungen wurden Mittwoch und Donnerstag gemeldet.  Experten sagen dazu: "Wir sehen Zeichen für eine ganz deutliche Entspannung."

Die Suche nach dem Auslöser dieser Krankheitswelle  ...  
weiter lesen

30.09.2012

Noch immer keine Ergebnisse

Nach wie vor ist unklar, was die Ursache für den massenhaften Ausbruch von Brechdurchfall in Sachsen, Thüringen, Brandenburg und Berlin ist. Bei einigen Kindern wurde das Norovirus nachgewiesen. Experten sind aber der Meinung, dass das Virus nicht alleine an dem Brechdurchfall-Ausbruch schuld sein kann.

Das Norovirus ist  ...  
weiter lesen

29.09.2012

Zahlen zum Brechdurchfallausbruch

Zahlen gibt es viele zu dem seit ein paar Tagen in einigen Bundesländern grassierenden Brechdurchfall oder auch Gastroenteritis. Das Robert Koch Institut hat mit Stand 29.09.2012 10 Uhr folgende Zahlen veröffentlicht:

weiter lesen

29.09.2012

Noroviren, Salmonellen oder Gift?

Seit ein paar Tagen häufen sich die Meldungen über Magen-Darm-Erkrankungen bei Jugendlichen und Kindern. Die Meldungen überschlagen sich förmlich. Immer wieder werden Zahlen genannt und widerrufen. Aber auch über den Auslöser dieser Brechdurchfälle ist noch nicht viel bekannt. Es gibt zwar bestätigte Fälle von Noroviren, aber  ...  
weiter lesen

Weitere Schulen geschlossen

Nach dem in Chemnitz zwei Gymnasien geschlossen wurden, wurden jetzt noch weitere Schulen vor allem in Chemnitz, Döbeln und Frankenberg geschlossen.

Nach wie vor ist unklar was der Auslöser für den Brechdurchfall sind, an dem seit Dienstagabend rund 4000 Kinder leiden. Vermutet wird, dass es sich um das Norovirus handelt, aber auch Salmonellen werden  ...  
weiter lesen

28.09.2012

Norovirus breitet sich weiter aus

Erst gestern berichteten wir, dass es für den Norovirus eigentlich noch zu früh ist und schon heute kommen neue Nachrichten, dass mehrere Tausend Schüler erkrankt sind. Gleich in 4 Bundesländern hat das Norovirus zugeschlagen, Berlin, Brandenburg, Thüringen und Sachsen. Wie das weiter lesen

27.09.2012

2 bestätigte Fälle von Noroviren

Zwar ist die Zeit für gehäufte Noroviren-Erkrankungen noch etwas früh, aber in Döbeln gibt es schon jetzt gehäuft Fälle von Magen-Darm-Erkrankungen. Bislang wurden 2 Fälle von Noroviren-Infektionen bestätigt. Aber weitere Untersuchungen laufen und am Freitag sollen Ergebnisse vorliegen. 217 KInder sollen in Döbeln und Mittweida  ...  
weiter lesen

10.09.2012

Die 3 besten Nahrungsergänzungsmittel die das Immunsystem stärken

Das Immunsystem sollte jederzeit gestärkt sein und sich in einer stabilen Lage befinden, denn wenn dieses geschwächt ist, ist man besonders anfällig gegenüber Erkrankungen wie beispielsweise gegenüber Erkältungen und Infektionen. Aus diesem Grund muss man das eigene Immunsystem stärken und sich  ...  
weiter lesen

03.09.2012

Norovirus in Klinik

In einer Klinik in Bad Salzig sind Patienten und Mitarbeiter am Norovirus erkrankt. 24 Patienten haben sich mit dem Virus angesteckt, davon 8 Mitarbeiter und auch 8 Kinder. Das Gesundheitsamt wurde informiert und es werden auch keine neuen Patienten in der Klinik aufgenommen.


weiter lesen

20.07.2012

Norovirus auf Hotelschiff

Vermutet wird, dass sich 30 Passagiere und Besatzungsmitglieder eines niederländischen Hotelschiffes, sich mit dem Norovirus infiziert haben. Das Schiff muste in Cochem-Zell festmachen, da 3 Passagiere in ein Krankenhaus gebracht werden mußten. 15 Passagiere hatten sehr starke Beschwerden. Gestern wurde dem Schiff erlaubt weiterzu  ...  
weiter lesen

20.06.2012

Entwarnung in der Armee

Vor ein paar Tagen haben wir berichtet, das der Norovirus in einer Kaserne in Thun ausgebrochen ist. Jetzt kann Entwarnung gegeben werden. Mittlerweile sind alle Soldaten wieder wohlauf und können ihren Dienst versehen. 

Das Virus ist im Normalfall innerhalb von 72 Stunden wieder verschwunden, trotzdem kann  ...  
weiter lesen

14.06.2012

Norovirus in der Armee

In einer Kaserne in Thun sind in der letzten Woche rund 90 Soldaten am Norovirus erkrankt. Der Noroviren-Ausbruch soll aber schon wieder vorbei sein. Am Wochenende konnten einige der Soldaten schon den Wochenendurlaub genießen. Nur 60 Angehörige mussten in der Kaserne bleiben. Am Sonntagabend soll es nur noch 4 Kranke gegeben haben.


weiter lesen

29.05.2012

Zahlen zum Norovirus

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat in seinem neuen Bericht Zahlen zu Norovirus Erkrankungen veröffentlicht.

Demnach gab es 2011 in den ersten 18. Wochen, insgesamt 59.109 gemeldete Fälle einer  ...  
weiter lesen

16.05.2012

Norovirus in Viersen

Das Allgemeine Krankenhaus in Viersen musste nun eine Station schließen, teilte das Krankenhaus mit. Nachdem 9 Patienten, die an dem Norovirus erkrankt, dort behandelt wurden, wurde die Station geschlossen um eine  Ausbreitung des Norovirus zu verhindern. Die Noroviren-Infektion sei aber schon wieder am abklingen.


weiter lesen

14.05.2012

Norovirus auf Kreuzfahrtschiff

Wiedereinmal hat der Norovirus auf einem Kreuzfahrtschiff zugeschlagen. 150 Personen hatten über Magen-Darmprobleme geklagt. Das pünktliche Auslaufen des Schiffes stand damit auf dem Spiel. Da es schon wiederholt vorgekommen ist, das der Norovirus auf Kreuzfahrtschiffen viele erkranken ließ, reagierte die Crew des Schiffes sofort  ...  
weiter lesen

23.04.2012

Tourismusschule in Salzburg vom Norovirus betroffen

Schon am Donnerstag wurden in Salzburg die Tourismusschule Kleßheim gesperrt. 130 Lehrer und Schüler litten an Brechdurchfall. Um eine Ausbreitung zu verhindern wurde die Schule vorsorglich gesperrt und alle Bereiche desinfiziert. Besonders schlimm für die Schüler, der für Samstag vorgesehene Schulball musste  ...  
weiter lesen

23.04.2012

Norovirus im Seniorenheim

57 Menschen haben sich im in einem Seniorenpflegeheim in Saqlzhemmendorf mit dem Norovirus angesteckt. 39 Bewohner und 18 Mitarbeiter mussten wegen Brechdurchfall behandelt werden. Zur Zeit sollen nur noch 2 Patienten die typischen Symptome einer Norovirus Erkrankung zeigen.
In den Seniorenheim wird für Schüler und auch  ...  
weiter lesen

Schulkinder wieder gesund

28.03.2012 - Die Schüler und Lehrer, die sich während einer Klassenfahrt mit dem Norovirus infiziert haben, sind alle wieder gesund. Diese Wochen haben dei Schüler noch schulfrei um sich zu erholen. Auch zu Hause muss auf besondere Hygiene geachtet werden, denn auch wenn die Erkrankung mit dem Norovirus vorüber ist, können noch Noroviren ausgeschieden werden. 


weiter lesen

Behandlungsmethoden für Norovirus-Patienten

26.03.2012 - Obwohl der Norovirus bereits 1972 das erste Mal morphologisch charakterisiert werden konnte, gibt es bis heute noch keinen Impfstoff oder ein wirksames Medikament gegen die Krankheit. Dennoch kann man die typischen Symptome wie Durchfall und Erbrechen erfolgreich bekämpfen, sodass die Patienten spätestens nach drei Tagen wieder gesund  ...  
weiter lesen

Kinder auf Klassenfahrt erkrankt

26.03.2012 - 40 Kinder der 5. Klasse und 4 Lehrer erkrankten auf einer Klassenfahrt am Norovirus. Die Kinder waren in einer Jugendherberge an den Filder Benden. Das Gesundheitsamt  Jever stellt die Jugendherberge sofort unter Quarantäne. Schon am Mittwoch voriger Woche wurden die ersten Kinder krank. 2 mussten intensiver betreut werden, aber keines der Kinder  ...  
weiter lesen

Schweizer Armee vom Norovirus heimgesucht

Das Norovirus macht vor nichts halt. Das mußte jetzt auch die Schweizer Armee erfahren. 10 Soldaten haben sich bereits mit dem Norovirus infiziert und durften ihren Wochenendurlaub nicht antreten. Sie werden medizinisch betreut und durch den Truppenarzt kontrolliert. Es wird aber damit gerechnet, dass sich noch mehr Soldaten angesteckt haben. Es wurde aber bis  ...  
weiter lesen

Gesundheitsvorbeugung durch eine gesunde Ernährung

Gesundheit bedeutet "gesund sein" und das erreicht man nur, wenn man seinen Körper dementsprechend gesund und ausreichend ernährt. Erst dann ist der Körper vollkommen funktions- und leistungsfähig und man ermöglicht ihm zum Beispiel Muskeln aufzubauen, um körperlich schwere Arbeiten leichter verrichten zu können. Allerdings gelingt ihm dies  ...  
weiter lesen

Norovirus in Schule

09.03.2012 - In Greven sind gestern Mittag in der Marienhauptschule die Schüler nach dem Mittagsessen nach Hause geschickt worden. Nach dem rund 20 ASchüler und ein Lehrer unter Erbrechen und Durchfall litten, beschloß die Schulleitung alle nach Hause zu schicken. Die erste Vermutung es könne sich um den Norovirus handeln ist noch nicht bestätigt. Dazu müssen die Laborergebnisse  ...  
weiter lesen

Krankenhäuser voll

02.03.2012 - Im Raum Köln stossen die Krankenhäuser an ihre Grenzen. Zum Beispiel werden im Maria-Hilf Krankenhaus nur noch Notfälle behandelt. Zum Norovirus und der saisonalen Grippe sind jetzt auch noch einmal 40 Mitarbeiter des Krankenhauses krank. Chefarzt Dr. Tomas Zvolsky sagt dazu: "dass er sich an so ein darstische Situation zuletzt im Jahr 2005 erinnern kann".weiter lesen

Mainzer Universitätsmedizin von Norovirus betroffen

22.02.2012 – Besonders in der nass-kalten Jahreszeit mehren sich die Meldungen von Norovirus-Infektionen. So ist derzeit auch die Mainzer Universitätsmedizin von dem hochansteckenden Virus betroffen. Nach Angaben der Kliniksprecherin gebe es zurzeit etwa 25 Patienten bei denen das Norovirus nachgewiesen oder vermutet wird. Betroffene Erkrankte werden  ...  
weiter lesen

Löhne: Norovirus im Altenheim

21.02.2012 – Auch im Kreis Herford kursiert dieser Tage wieder das Norovirus. So hat es in Löhne das Altenheim Mennighüffen erwischt.  "Auf allen Stationen gibt es Bewohner und Pflegekräfte, die sich wahrscheinlich infiziert haben", erklärt die Pflegedienstleiterin des Altenwohnheims Mennighüffen, Marianne Smidt. Eine genaue Zahl konnte sie aber nicht  ...  
weiter lesen

Norovirus: Niedersachen erhöhte Anzahl von Fällen

21.02.2012 – Nach Angaben der Techniker Krankenkasse, welche sich wiederum auf Zahlen des RKI`s (Robert-Koch-Institut) beruft, habe sich in den vergangenen fünf Jahren die Zahl von Norovirus-Erkrankungen in Niedersachsen fast vervierfacht. Waren es 2006 noch 2350 gemeldete Infektionsfälle, sind es 2011 etwa 9000 Erkrankungen gewesen. Hinzu kommt eine  ...  
weiter lesen

Oldenburg: Norovirus im Krankenhaus

21.02.2012 – Im Evangelischen Krankenhaus in Oldenburg herrschen verstärkte Hygienebedingungen. Grund dafür ist das Norovirus, welches Patienten, aber auch Mitarbeiter heimgesucht hat. Nach Angaben von Kliniksprecherin Angela Rieger-Garthoff sind etwa zehn Personen an dem hochansteckenden Virus erkrankt. Erkrankte Mitarbeiter kurieren sich zu Hause aus und betroffene  ...  
weiter lesen

Im Krankenhaus Goslar kursiert das Norovirus

19.02.2012 – Das Krankenhaus Goslar hat zurzeit mit Kapazitätsengpässen zu kämpfen. Grund dafür ist eine erhöhte Zahl von Wintersportunfällen, der Ausbruch des Norovirus, aber auch der Umbau ambulanter Operationsbetten. So wurde als Folge des Norovirus die komplette Station M2 mit 40 Betten geschlossen, um die Patienten zu isolieren. Dies ist eine reine  ...  
weiter lesen

Norovirus in Castrop-Rauxel

17.02.2012 - „Der Norovirus rast durch Castrop-Rauxel“, sagt Annette Beckers, Leiterin des Altenzentrums St. Lambertus. Sie berichtet von wenigen Erkrankungen in ihrem Hause, sowie von einer konstanten Zahl, sodass es zurzeit keine Neuerkrankungen unter den 95 Bewohnern gibt. Aus Vorsichtmaßnahme wurde daher die geplante Karnevalsfeier abgesagt. Außerdem seien  ...  
weiter lesen

Norovirus-Alarm bei Puma

13.02.2012 – In der Firma „Puma“ in Herzogenaurach kam es am vergangenen Freitag zu einem Großeinsatz mit etwa einem Dutzend Rettungs- und Sanitätswagen. Bei dem Einsatz war vorerst unklar um welchen Auslöser es sich handelte. Klar hingegen war, es wurde von mehreren Betroffenen gesprochen, welche an Schwindel und Übelkeit und Erbrechen litten. Zum Ausbruch der Symptome kam es  ...  
weiter lesen

Im Kreis Steinfurt grassiert das Norovirus

09.02.2012 – Im Kreis Steinfurt grassiert das Norovirus seit Jahresbeginn besonders heftig. Seit Jahresbeginn wurden insgesamt 492 Fälle von nachgewiesen Norovirus-Infektionen gemeldet. Im Januar war es mit 140 Fällen weniger, als im bisher laufenden Monat. Im Gegensatz zum Vorjahr, mit 65 gemeldeten Fällen im Januar, sind das mehr als doppelt so viele  ...  
weiter lesen

US-Kreuzfahrtschiff erneut von Norovirus betroffen

08.02.2012 – Nachdem es bereits vergangene Woche auf zwei US-Kreuzfahrtschiffen zum Ausbruch des Norovirus gekommen war, ist nun eines der Schiffe wieder von dem Virus heimgesucht worden. So kam es auf dem Kreuzfahrtschiff „Crown Princess“ der Reederei „Princess Cruises“ wieder zu einer Erkrankung von 114 der 3.078 Passagiere und 59 der 1.178  ...  
weiter lesen

Unterallgäu: Norovirus bleibt hartnäckig

07.02.2012 – Die Norovirus-Meldungen im Landkreis Unterallgäu flauen einfach nicht ab. Nachdem es bereits im Januar ein Seniorenzentrum in Mindelheim traf, ist nun ein weiteres Altenheim von dem Norovirus heimgesucht worden. Angaben, um welche Einrichtung es sich genau handelt, wurden nicht gemacht. Dr. Wolfgang Glasmann, Leiter des Unterallgäuer  ...  
weiter lesen

Greven: Norovirus in Kindergarten

06.02.2012 – In der St. Vinzenz Kindertagesstätte in Greven ist das Norovirus aufgetreten. Dabei haben sich seit einer Woche 16 Kinder und ein Mitarbeiter mit dem hochansteckenden Virus infiziert, welcher zu heftigen Brechdurchfällen führen kann. Dr. Detlef Schmeer, Leiter des Kreisgesundheitsamtes, wurde am 25. Januar der erste Fall in der Kita gemeldet und  ...  
weiter lesen

Dortmund: Wieder Grundschule wegen Norovirus geschlossen

06.02.2012 – Die Steinbrick-Grundschule in Dortmund- Wickede wurde am Freitag wegen einer Norovirus-Welle geschlossen. Nach Angaben des Gesundheitsamtes waren bereits am Mittwoch 25 der 190 Schüler mit der hockansteckenden Magen-Darm-Erkrankung infiziert. Bis zum Donnerstag erhöhte sich die Zahl der Erkrankungen auf 80 Schüler, sodass sich die  ...  
weiter lesen

Miami: Zwei Kreuzfahrtschiffe von Norovirus betroffen

06.02.2012 – Auf den zwei Kreuzfahrtschiffen „Crown Princess“  und „Ruby Prinsess“ der US-amerikanischen Reederei Princess Cruises ist bei den Kreuzfahrten das Norovirus ausgebrochen. Bei der „Crown Princess“, welche bereits am Samstag im Hafen von Port Everglades in Florida eintraf, wurden insgesamt 158 Fälle von Norovirus-Erkrankungen  ...  
weiter lesen

Gelsenkirchen: Kinder- und Jugendklinik in Buer von Norovirus betroffen

01.02.2012 – In der Kinder- und Jugendklinik in Buer kursiert zurzeit das Norovirus. Davon betroffen ist die Psychosomatische Station KJ3. So sollen sich nach Angaben der Klinik 20 Kinder und Erwachsene mit dem hochansteckenden Virus infiziert haben. Besucher werden auf die Ansteckungsmöglichkeit hingewiesen und aufgefordert  ...  
weiter lesen

Norovirus in Bad Friedrichshall

01.02.2012 – Das Norovirus grassiert seit Mitte letzter Woche am Bad Friedrichshaller SLK-Klinikum Plattenwald. Nach Angaben der Kliniksprecherin Valerie Bloss sind derzeit noch 34 Patienten von der hochinfektiösen Krankheit betroffen. Der Höchstpunkt mit 40 Infizierten wurde bereits am Wochenende erreicht, sodass durchaus von einem Abschwellen der Norovirus-Welle zu  ...  
weiter lesen

Österreich: Soldaten an Norovirus erkrankt

26.01.2012 – In der Belgierkaserne in Graz haben sich sieben Soldaten mit dem Norovirus infiziert. Nach ersten Angaben war bereits zu Beginn der Woche ein Soldat an dem hochansteckenden Norovirus erkrankt. Nachdem am Dienstag bei Diesem Soldaten das Norovirus medizintechnisch nachgewiesen wurde, erfolgten unverzügliche Maßnahmen um eine Verbreitung innerhalb  ...  
weiter lesen

Norovirus-Welle im Kreis Steinfurt

23.01.2012 – Im Kreis Steinfurt kursiert zurzeit das Norovirus. Nach Angaben des Leiters des Kreisgesundheitsamtes Dr. Detlef Schmeer sind im Kreis drei Krankenhäuser, fünf Kindergärten und ein Altenheim von der Krankheitswelle betroffen. So seien in den Krankenhäusern aber nicht jeweils mehr als neun Erkrankte zu vermelden. In den Kindergärten hingegen schwanke die  ...  
weiter lesen

Leverkusen: Norovirus endlich überstanden

18.01.2012 – Einen ganzen Monat kursierte das Norovirus im Seniorenzentrum „Stadt Leverkusen“ in Fettehenne. Nun ist die ungewöhnlich lange Viruswelle vorüber und außenstehende Stimmen werden laut. Vor einem Monat brach das Norovirus in dem mit 196 Plätzen versehenden Seniorenzentrum der Arbeiterwohlfahrt aus. Daraufhin wurde das Gesundheitsamt eingeschaltet  ...  
weiter lesen

Augsburg: Norovirus im Krankenhaus

17.01.2012 – Im Augsburger Bezirkskrankenhaus kursiert zurzeit das Norovirus. Nach Angaben der Klinikleitung sind zehn Patienten, Pfleger und Ärzte von der hochansteckenden Brechdurchfall-Erkrankung betroffen gewesen. Mittlerweile leiden aber nur noch fünf Erkrankte an dem Norovirus. Die Erkrankung war in der gerontopsychiatrischen Abteilung aufgetreten, in welcher  ...  
weiter lesen

Rostock: Bisher mehr Norovirus-Fälle als im Vorjahr

12.01.2012 – Das Gesundheitsamt in Rostock meldet für Mecklenburg-Vorpommern eine erhöhte Zahl von akuten Darmerkrankungen. Vor allem das Norovirus kursiere derzeit sehr intensiv. So seien in der Region Rostock die zurzeit am häufigsten auftretenden Erkrankungen auf das Norovirus zurückzuführen. So wurden in Rostock 256 Fälle von Erkrankungen mit dem  ...  
weiter lesen

Norovirus in Köthen nimmt zu

10.01.2012 – Die Norovirus-Erkrankungen im Köthener Krankenhaus flauen noch immer nicht ab. Ganz im Gegenteil dazu liegen mittlerweile mehr Norovirus-Erkrankte auf der Internistischen Station, als es noch vor einer Woche der Fall war. Im Bericht voriger Woche war dabei von sieben Norovirus-Fällen und sechs Verdachtsfällen die Rede. Mittlerweile liegen jedoch neun  ...  
weiter lesen

Norovirus in Welser Klinikum

09.01.2012 – Auf einer Station im Welser Klinikum, nahe Linz, ist das Norovirus ausgebrochen. Dabei wurden mehrere Patienten, welche sich mit dem hochansteckenden Virus infiziert haben, in einzelnen Zimmern isoliert. Eine genaueZahl von Erkrankten liegt leider nicht vor. Man kann aber mit einer erhöhten Zahl, von bis zu 20 Patienten, rechnen, da sich in Regel das Norovirus  ...  
weiter lesen

Norovirus im Altenheim St. Elisabeth

06.01.2012 – Im Altenheim St. Elisabeth in Ebern kursiert das hockansteckende Norovirus. Dabei haben sich 30 Bewohner und 10 Beschäftigte in den letzten Tagen in der Einrichtung mit dem Virus infiziert. Drei ältere Bewohner mussten zur Behandlung stationär im Krankenhaus behandelt werden. Bei der Behandlung handelt es sich lediglich um eine Infusionsgabe, um dem  ...  
weiter lesen

Norovirus in Köthen

04.01.2012 – Zum Jahreswechsel sind mehrere Patienten mit dem Verdacht auf Norovirus in das Krankenhaus in Köthen eingewiesen worden. Vorerst wurde bei sieben der dreizehn Erkrankten das hochansteckende Virus nachgewiesen. Bei den restlichen sechs Patienten wird lediglich auf eine labortechnische Bestätigung gewartet. Im Zuge dessen wurde die Internistische Station, auf welcher die  ...  
weiter lesen

Norovirus führt zur Besuchssperre im Altenheim Berne

02.01.2012 – Zurzeit kursiert das Norovirus besonders in Altenheimen und Kindergärten. So war über die Weihnachtsfeiertage auch das Kückens-Altenheim in Berne von dem hochansteckenden Virus betroffen. Nach Angaben des Geschäftsführers, Hans Schröder, erkrankte etwa die Hälfte der 30 wohnhaften Senioren an dem Virus. Daraufhin wurde ein Besuchstop  ...  
weiter lesen

Norovirus grassiert in der Oberpfalz

02.01.2012 – Einigen Meldungen zufolge haben sich relativ viele Oberpfälzer, in den Weihnachtsfeiertagen, mit dem hochansteckenden Norovirus infiziert. Wer davon betroffen war, hatte zu einem reichhaltigen Weihnachtsessen wohl eher keinen Appetit, denn das Norovirus geht mit Übelkeit, Erbrechen und Durchfall einher. Die Symptome sind meistens eher heftig als rein  ...  
weiter lesen

Seniorenheim Mindelheim vom Norovirus betroffen

02.01.2012 - Nachdem bereits im Seniorenheim in Mussenhausen das Norovirus kursierte, ist nun auch das Seniorenheim in Mindelheim von dem unangenehmen Virus betroffen. Dass es sich um das Norivirus handele, bestätigte der Leiter des Unterallgäuer Gesundheitsamtes, Dr. Wolfgang Glasmann. Dabei erkrankten im Mindelheimer Seniorenheim vier Bewohner und eine  ...  
weiter lesen

Norovirus Impfstoff

28.12.2011 - Der Norovirus sorgt immer wieder in der kalten Jahreszeit für viele Patienten. Seit Jahren wird an einem Impfstoff gegen den Norovirus geforscht. Erste Ergebnisse wurden jetzt veröffentlich. Danach ist der bisher entwickelte Impfstoff nur wenig wirksam, aber hat kaum Nebenwirkungen. Die Forscher vom texanischen Baylor College of Medicine in Houston werden weiter  ...  
weiter lesen

Lüdenscheid: Norovirus in Seniorenzentrum

22.12.2011 – Das Norovirus kursiert zurzeit im Seniorenzentrum Hellersen in Lüdenscheid. 20 Bewohner und 10 Mitarbeiter leiden demnach an Brechdurchfall. Wobei allerdings erst bei 3 Betroffenen das Norovirus eindeutig nachgewiesen werden konnte. Da es sich bei den Erkrankten hauptsächlich um Senioren handelt, können bei Norovirus-Infektionen nicht sofort  ...  
weiter lesen

Norovirus im Landkreis Ostallgäu

21.12.2011 – Das Norovirus kursiert zurzeit im Landkreis Ostallgäu. Das berichtet Dr. Christian Hellmich, Leiter des Gesundheitsamtes des Landkreises und zuständig für die Stadt Kaufbeuren. Seinen Angaben zufolge werden täglich etwa fünf bis zehn Fälle von dem hochansteckenden Norovirus gemeldet. Von der Virus-Welle sind gehäuft Gemeinschaftseinrichtungen, wie  ...  
weiter lesen

Norovirus-Verdacht: Kindergarten in Hofheim geschlossen

19.12.2011 – Die Meldungen über Norovirus-Ausbrüche, vor allem in Kindergärten und Schulen, häufen sich in den vergangenen Wochen. Doch das ist nicht sehr ungewöhnlich in der Winterzeit. Besonders in Gemeinschaftseinrichtungen grassiert der Norovirus, welcher in der kalten Jahreszeit noch leichteres Spiel hat. Diesmal traf es den Kindergarten  ...  
weiter lesen

Norovirus Erkrankungen 2011

15.12.2011 - Das RKI (Robert-Koch-Institut) veröffentlichte nun in dem am 12.12.2011 erschienenen Epidemilogischen Bulletin die offiziellen Zahlen der 2011 in Deutschland an Norovirus erkrankten Personen. Dabei liegen Zahlen der Infektionen innerhalb der 1. Bis 46 Kalenderwoche vor. Auffällig dabei ist der deutliche Rückgang der Norovirus-Infektionen im Vergleich zum  ...  
weiter lesen

Baunatal: Kindergarten in Kirchbauna vermutlich wegen Norovirus geschlossen

15.12.2011 – Die Stadt Baunatal hat vorübergehend den Kindergarten im Stadtteil Kirchbauna geschlossen. Dies geschah nun in Absprache mit dem Gesundheitsamt, nachdem sich Krankheitsfälle mit Magen-Darm-Beschwerden in der Einrichtung häuften. Man vermutet das hochansteckende Norovirus, welches sich recht oft in  ...  
weiter lesen

Plauen: Norovirus in Kindergarten

14.12.2011 – Es ist Winter und wie jedes Jahr kursiert auch das hochansteckende Magen-Darm-Virus, das Norovirus. Besonders häufig tritt es in Gemeinschaftseinrichtungen, wie Schulen, Kindergärten, Krankenhäusern und Altersheimen auf. Gerade in der kalten Jahreszeit kommt es zu größeren Gruppenanhäufungen in Räumen, in denen das Norovirus dann leichtes Spiel hat. So kam  ...  
weiter lesen

Impfstoff gegen Norovirus getestet!

09.12.2011 – Gegen das hochansteckende Norovirus gab es bisher keine Medikamente, sodass man die Erkrankung, welche in zwei bis drei Tagen abgeklungen ist, leider auskurieren musste. Vor Allem eine wirksame Impfung gegen den Norovirus fehlte bisher. Dies könnte sich vielleicht bald ändern: Eine erste Studie eines Impfstoffkandidaten verlief gut, aber noch nicht  ...  
weiter lesen

Norovirus auch in Göttingen-Weende

01.12.2011 – Nachdem im Göttinger Uniklinikum am Montag ein Aufnahmestopp, wegen dem Norovirus verhängt wurde, ist nun auch das evangelische Weender Krankenhaus in Göttingen von dem hochansteckenden Keim betroffen. In der Uniklinik handelte es sich um 40 Patienten und 25 Mitarbeiter, welche sich mit dem Norovirus infizierten. Nach Angaben von Kliniksprecher Stefan  ...  
weiter lesen

Norovirus in Görlitz

01.12.2011 – In den Wintermonaten ist Hochsaison für Grippe, Schnupfen, Husten und auch den Norovirus. So kam es in letzter Zeit auch zu Norovirus-Erkrankungen im Landkreis Görlitz. Ein bekannt gewordener Fall liegt der Sächsischen Zeitung aus dem ASB-Heim in Görlitz vor. Dabei musste ein Informationsabend in dem Heim, für den Ausbau einer Straße abgesagt werden, um das Risiko  ...  
weiter lesen

Im Klinikum Göttingen kursiert der Norovirus

29.11.2011 – Das Norovirus tritt wieder zunehmend in den Wintermonaten auf, in denen man sich oft mit mehreren Personen in Räumlichkeiten aufhält und so die Ansteckungsgefahr erhöht. Die Ansteckung mit dem Virus bedeutet meistens Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Wenn sich Menschen damit anstecken, ist die Krankheit meist in zwei bis drei Tagen abgeklungen.  ...  
weiter lesen

Dortmunder Grundschule öffnet nach Norovirus-Welle wieder

24.11.2011 – Wie bereits berichtet, erkrankten an der Dortmunder Grundschule „Kleine Kielstraße“ über 100 Kinder an einem Magen-Darm-Virus. Vermutet wird noch immer der hochansteckende Norovirus, welcher aufgrund der hohen Ausbreitungsgeschwindigkeit und dem schnellen Einsetzen der Symptome sehr wahrscheinlich ist. Einige Schüler hatten sich im  ...  
weiter lesen

Dortmunder Grundschule wegen Norovirus geschlossen!

22.11.2011 – Die Grundschule „Kleine Kielstraße“ in Dortmund schließt bis Freitag ihre Türen. Grund dafür, ist der Ausbruch eines Virus, an der mit etwa 400 Schülern starken Schule. Bereits am Freitag klagten 36 Schüler über Übelkeit und Erbrechen, worauf am Wochenende eine Flächendesinfektion in der Grundschule durchgeführt wurde. Trotzdessen  ...  
weiter lesen

In Krefeld kursiert der Norovirus

17.11.2011 – In den Wintermonaten ist der Ausbruch des unangenehmen Norovirus keine Seltenheit. So kursiert der Virus zurzeit auch in der Stadt Krefeld. Leider kam es zuletzt nach der Behandlung eines Norovirus-Patienten, im Krankenhaus des Stadtteils Uerdingen, zu einem beunruhigenden  Informationsfluss. So kam es dazu, dass bei der Entlassung eines Patienten,  ...  
weiter lesen

Hechingen: Norovirus-Isolierstation noch immer belegt

 

15.11.2011 – Anfang  dieses Monats wurde im Hechinger Klinikum eine Isolierstation für Norovirus-Patienten eingerichtet. Zu diesem Zeitpunkt wurden aus Vorsichtsmaßnahmen 21 Patienten mit Norovirus-Symptomen auf die Station verlegt. Nun, zwei Wochen später, liegen noch immer 15 Patienten auf der Isolierstation des  ...  
weiter lesen

Hechingen: Wegen Norovirus Isolierstation eingerichtet

04.11.2011 - In das Hechinger Klinikum im Zollernalbkreis sind in den vergangenen Tagen vermehrt Patienten mit Darmerkrankungen eingewiesen worden. Unter den 21 Patienten sollen, nach Angaben des Chefarztes Treiber, etwa drei viertel an dem hochansteckenden Norovirus leiden. Die genaue Infektionszahl kann aber zu diesem Zeitpunkt noch kein  ...  
weiter lesen

Norovirus im St.-Josef-Krankenhaus in Hamm

 

03.11.2011 - Im St.-Josef-Krankenhaus im Stadtteil Bockum-Hövel kursiert der Norovirus. Nach einer ersten Patientin mit Magen-Darm-Beschwerden wurden in den Folgetagen weitere sieben Personen ins Krankenhaus eingewiesen. Nachdem sich herausstellte das es sich bei den Beschwerden um den gefährlichen Norovirus handele, wurde ein  ...  
weiter lesen

Norovirus in Bad Kissingen

19.10.2011 - Im Landkreis Bad Kissingen ist in es in diesem Jahr zum wiederholten Male zum Ausbruch des Norovirus gekommen. Dies bestätigte der Leiter des Gesundheitsamtes Bad Kissingen, Germut Schneeberger. Seinen Angaben zufolge aber, klingt die Welle der Infizierten bereits wieder ab. Dieses Mal haben sich 73 Personen mit dem üblen Norovirus angesteckt, bei der vorherigen  ...  
weiter lesen

Gesundheitsamt vermutet Norovirus auf Ausflugsdampfer

11.10.2011 - Nachdem auf einem in Trier liegenden Ausflugsschiff, 20 Personen an starken Magen-Darm-Beschwerden erkrankten, wurde das Gesundheitsamt alarmiert, um den Verdacht des Norovirus nachzugehen. Auf Anweisung derer Mitarbeiter musste eine ältere Frau in ein örtliches Krankenhaus eingewiesen werden. Zwei Personen wurden bereits auf dem  ...  
weiter lesen

Starke Abwehrkräfte als Vorsorge gegen Krankheiten

06.10.2011 - Oft wird angenommen, dass man eine Erkältung bekommt, wenn man sich nicht warm genug anzieht. Dies ist jedoch Irrsinn, denn die Hauptrolle spielen bei einer Infektion die Abwehrkräfte des eigenen Körpers. Sind diese geschwächt, weil man z.B. zu wenig Vitamin C zu sich genommen hat, so können sie Viren nicht zuverlässig abwehren und es  ...  
weiter lesen

Medizinische Infektionsanalytik - Erregerjagd der Ärzte

20.09.2011 - Fieber, Hals- und Gliederschmerzen, die Nase läuft wie verrückt. Jeder war schon mal krank. Zum Glück ist es meist nur eine einfache Erkältung. In Krankenhäusern behandeln Ärzte allerdings auch Patienten mit schweren Infektionen, meist sind die Ursachen der Erkrankung zu Behandlungsbeginn nicht klar.

Keine Therapie ohne  ...  
weiter lesen

Norovirus in Zeltlager

11.08.2011 - In Bad Urach-Hengen sind in einem Zeltlager 41 Kinder, Jugendliche und Betreuer an Erbrechen und Durchfall erkrankt. Das Rote Kreuz mußte mit 21 Mitarbeitern vor Ort die Patienten versorgen. Ein Kind wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Durch Untersuchungen der Lebensmittelüberwachung könnten Lebensmittel als Ursache ausgeschlossen werden. Vermutlich  ...  
weiter lesen

Norovirus in Meilerhütte

09.08.2011 - Wie jetzt aus Garmisch-Partenkirchen bekannt wurde gab es auf einer Meilerhütte einen Ausbruch von Brech-Druchfall. Sofort wurde alles nötige unternommen um eine Verbreitung des Norovirus zu verhindern. Rettungkräfte brachten Desinfektionsmittel und Schutzanzüge zur Meilerhütte. Der Experte ist sich sicher, daß das Norovirus von einem Wanderer eingeschleppt wurde,  ...  
weiter lesen

72.540 Norovirus Fälle seit Jahresbeginn

02.08.2011 – Das Robert-Koch-Institut teilte jetzt die neuen Zahlen für Norovirus Infektionen mit. Demnach haben sich seit Jahresbeginn 72.540Menschen mit dem Norovirus infiziert.

Für die 27. Woche 2011 wurden folgende Zahlen gemeldet:

weiter lesen

Im Zeltlager war der Noro Virus

19.07.2011 - Nach der Massenerkrankung durch den Noro Virus in einem Zeltlager in Bad Segeberg sind alles Infizierten mit dem Norovirus wieder zu Hause. 143 Infizierte mußten in Krankenhäusern behandelt werden, bei mehr als 200 Patienten half eine medizinische Versorgung. Wie der mitveranstaltende Pharmakonzerns Novo Nordisk mitteilte, seien alle wieder zu  ...  
weiter lesen

Noro Virus im Zeltlager

12.07.2011 - Für die vielen Brech- Druchfälle im Zeltlager in Bad Segeberg war das Norovirus schuld. Bei mindestens 30 der Erkrankten wurde der ansteckende Erreger nachgewiesen, dies teilte das Gesundheitsamt mit. Am Wochenende waren in einem Zeltlager mindestens 300 Erkrankungen an Brech-Durchfall aufgetreten, davon mußten 143 in Krankenhäusern behandelt werden. Die meisten  ...  
weiter lesen

Noro Verdacht in Diabetiker Zeltlager

11.07.2011 - Bad Segeberg – In der Nacht zum Sonntag mussten ca. 140 der rund 750 Teilnehmer des 4 Tägigen Jugendcamps für Diabetiker mit Verdacht auf eine Noro-Virusinfektion zur Notärztlichen Versorgung in Krankenhäuser gebracht werden. Unzählige Rettungskräfte waren im Einsatz da insgesamt mehr als 300 Menschen erkrankten, und ärztlich behandelt werden mussten.  ...  
weiter lesen

Noro-Viren beherrschen Tagung

06.06.2011 – Bei einer Tagung in Wittenberg haben sich 17 Teilnehmer mit dem Noro-Virus angesteckt. Bei vier Teilnehmern wurde durch Proben der Virus nachgewiesen. Einige von den Erkrankten wurden darauf ins Krankenhaus gebracht, andere haben nur Infusionen gegen den Flüssigkeitsverlust. Allerdings wurden alle Patienten nach spätestens zwei Tagen aus dem Krankenhaus  ...  
weiter lesen

Noro Virus in Münchner Klinikum

22.06.2011 – In einem Münchner Klinikum sind offen bar mehrere Patienten sowie auch Ärzte und Krankenschwestern mit dem  Norovirus infiziert worden. Es wird vermutet das eine Mitarbeiterin das Virus, welches Erbrechen, schweren Durchfall und Übelkeit auslöst, in die Klinik eingeschleppt hat.

Bereits letzte Woche Donnerstag sollen die ersten  ...  
weiter lesen

15.06.2011

Noro Virus beherrscht die Krankenhäuser

Allein in Gehrden und in Springe sind schon 81 Menschen an dem Noro- Virus erkrankt. Dennoch nimmt es kein Ende. Der Virus breitet sich immer weiter aus.
Seit Dienstag wird es immer schlimmer, melden Krankenhäuser aus Hannover und Umgebung. Es wird vermutet, dass die Noroviren über die Küche der Kliniken übertragen  ...  
weiter lesen

28.05.2011

Noro Virus in Jugendherberge

Eine Klassenfahrt in Titisee-Neustadt im Schwarzwald endete für viele im Krankenhaus. Am Anfang glaubte man die Schüler hätten sich mit dem EHEC-Erreger infiziert, es konnte aber schnell Entwarnung gegeben werden. Die Schüler hatten sich mit dem Noro-Virus angesteckt. NOch ist unklar wie der Noro Virus in die Jugendherberge kam.  ...  
weiter lesen

24.05.2011

Norovirus in Hannover

Hannover - Das Robert-Koch Klinikum in Hannover wurde vorige Woche durch das Noro-Virus fast komplett lahmgelegt. Seit dem vergangenen Montag sollen mehr als 50 Patienten und über 30 Mitarbeiter des Klinikums mit dem hochansteckenden Erreger infiziert worden sein. Ähnliches spielte sich im Klinikum Springe ab. Die Küche der Geherder Klinik  ...  
weiter lesen

08.04.2011

Noro Virus in Münchener Schullandheim?

Ein Klassenausflug endete im Schullandheim Maxhofen der Stadt München in Bruckmühl um 2 Uhr mit einem Einsatz des Rettungsdienstes. Mehrere Schüler klagten in der Nacht plötzlich über heftige Krämpfe und Bauchschmerzen und mussten medizinisch versorgt werden. 15 der Kinder im Alter von 11 und 12 Jahren und ein Lehrer  ...  
weiter lesen

07.04.2011

Noro beendet Skikurs

Österreich – Für mehrere Dutzend Schüler aus verschiedenen Schulen endete ein Skikurs in Obertauern (Salzburg) Ende März vorzeitig, weil sie sich vermutlich mit dem äußerst aggressiven Noro Virus angesteckt hatten. Schüler und Lehrer litten plötzlich an starkem Brechdurchfall. Insgesamt waren 14 Kinder aus Graz und 27 Schüler und Lehrer aus  ...  
weiter lesen

01.04.2011

Noro Virus in Kaserne

Österreich – Seit Mitte letzer Woche haben sich etwa 40 Soldaten in der Krobatin-Kaserne in St. Johann, darunter auch einige Bedienstete,  vermutlich mit dem Noro Virus angesteckt. Bis auf zwei der Rekruten, die momentan im Krankenhaus Schwarzach behandelt werden, konnten alle ambulant in der Kaserne betreut und versorgt werden. Die  ...  
weiter lesen

23.03.2011

Verdacht auf Noroviren in einem Seniorenheim in Kostheim

In einem Seniorenheim im Kostheim sind bereits am Freitag 3 Patienten an Durchfall erkrankt. 11 Waren es am Wochenende und am Montag sind 5 erkrankt. Ob es sich um den hochansteckenden Norovirus handelt ist noch nicht bestätigt. Trotzdem wurden alle Hygeniemaßnahmen getroffen um eine Ausbreitung zu  ...  
weiter lesen

17.03.2011

Bald Impfstoff gegen Norovirus

US-amerikanische Wissenschaftler haben einen großen Schritt bei der Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Noro Virus gemacht. Sie tricksen das Immunsystem mit einer Virus Kopie aus. Dazu bauten sie in ein ungefährliches Virus ein Gen des Norovirus ein. Damit glaubt das Immunsystem es ist ein Norovirus und bildet vermehrt  ...  
weiter lesen

11.03.2011

Noro wütet schon 2 Wochen

Zürich – Wie der „Tages Anzeiger“ schreibt, grassiert schon seit beinahe 2 Wochen das Norovirus  in einem Pflegezentrum in Riesach (Horgen) und ist nicht zu stoppen. Seit Ausbruch des Virus steht eine ganze Abteilung im dritten Stock der Eirichtung unter Quarantäne und dennoch infizieren sich weiterhin Patienten mit dem Erbrechen  ...  
weiter lesen

08.03.2011

Noro Zahlen Landkreis Görlitz

Im Landkreis Görlitz wurden in dieser Saison etwa 747 Fälle von Norovirus-Infektionen festgestellt. Im selben Zeitraum des Vorjahres waren es mehr als doppelt soviele (etwa 1700).


weiter lesen

08.03.2011

Vermehrte Infektionen mit Noro- und Rotavieren

Bayern – Im Raum Ingolstadt ist in den letzten Wochen offenbar ein erhöhter Anstieg von Magen- Darminfektionen zu verzeichnen. Das ergaben entsprechende Untersuchungen von verschiedenen Laboreinrichtungen. Hauptauslöser dafür sind Rota- und Noroviren die derzeit Saison haben. Verbreitet werden diese hauptsächlich  ...  
weiter lesen

01.03.2011

Hygiene auch nach Noro Virus Infektion

Auch nach einer überstandenen Noroviren Infektion sollte weiter auf Hygiene geachtet werden. Mindestens 14 Tage lang sollten Sie noch verstärkt auf die allgemeinen Hygieneregeln einhalten: nach jedem Toilettengang Hände gründlich waschen, Leibwäsche bei mindestens 60° C waschen. Nur strenge Hygiene kann den Norovirus  ...  
weiter lesen

22.02.2011

Wieder Noro Virus in Klinik

Nordrhein Westfalen – Nach mehreren Fällen von Noro Virusinfektionen im Leverkusener Klinikum wurde dort offenbar eine ganze Station isoliert, um eine Ausbreitung der hochansteckenden Magen-Darm-Viren zu verhindern. Es wurden strenge Hygienemaßnahmen getroffen und ein Zutritt zu der betroffenen Station ist nur nach einer gründlichen  ...  
weiter lesen

16.02.2011

Noro Virus in Pflegeheim

Schweiz – In Zell wurde am Sonntag eine Rentnerin im Alten- und Pflegeheim Rämismühle (Tösstal)  mit Verdacht auf eine Noro-Viruserkrankung vorsorglich von den anderen Bewohnern isoliert. Sie litt plötzlich unter starkem Durchfall und Erbrechen – typische Symptome, die das Norovirus auslöst. In einer durchgeführten Laboruntersuchung  ...  
weiter lesen

09.02.2011

Wieder Noro-Viren in Österreichischer Klinik

Amstetten - In der Letzten Woche gab es im Landesklinikum Amstetten offenbar, wie auch schon in Linz, Fälle von Infektionen mit dem hochansteckenden Norovirus. Noro Viren lösen schwere Darminfektionen aus, die Erbrechen und starken Durchfall sowie Fieber und Kopfschmerzen verursachen, der meist 12 bis 48 Stunden  ...  
weiter lesen

08.02.2011

24 Verdachtsfälle auf Norovirus

Kamen - Im Hellmig-Krankenhaus in Kamen gibt es 24 Verdachtsfälle auf eine Norovirus-Infektion. 4 Fälle sind schon bestätigt worden, so Constanze Rauer von der Kreispressestelle. Die Erkrankten seien von den übrigen Patienten getrennt untergebracht und bisher ist noch unklar wie das Noro Virus in das Krankenhaus  ...  
weiter lesen

07.02.2011

Nor in Linzer Krankenhaus

Österreich – In der Unfallklinik in Linz sind seit vergangenem Donnerstag offenbar mehrere Patienten an dem hochansteckenden Noro Virus erkrankt. Das Virus soll sich auf mehrere Abteilungen des Krankenhauses ausgebreitet haben und auch mehrere Ärzte und Mittarbeiter des Krankenhauses Infiziert haben. Es seien entsprechende  ...  
weiter lesen

01.02.2011

Noro Patienten erholen sich

Hessen - Den meisten der am Freitag am Noro-Virus erkrankten 40 Schüler der Hermann-Lietz-Schule  in Haunetal-Hohenwehrda geht es mittlerweile wieder besser. Derzeit seien nur noch 3 Lehrkräfte und 10 Schüler von der Virusinfektion betroffen. Der Unterricht konnte wieder in einem normalen Ablauf stattfinden.


weiter lesen

Ältere News zum Norovirus

In Zeltlager Noro Virus Erkrankung ausgebrochen
12.08.2010 - Das Zeltlager des Evangelischen Jugendwerks Esslingen (eje) am Hopfensee mußte in der Nacht von Sonntag auf Montag geschlossen werden. Viele Jugendliche litten unter Brechattacken. Schuld daran ist das Noro Virus, was durch Laborbefunde bestätigt wurde. Von den 48 Kindern und ihren 13 Betreuern sind nur 9 vom Noro Virus verschont geblieben. 4 Kinder und eine Betreuerin mußten ins Krankenhaus, welches sie am Dienstag wieder verlassen konnten. Der Zeltplatz wird jetzt desinfiziert, wann die Kinder wieder auf den Platz können ist noch nicht klar. 

Rheinland-Pfalz mehr Norovirus Fälle
28.07.2010 - Die Techniker Krankenkasse (TK) hat aktuelle Zahlen für 2010 veröffentlicht. Demnach gab es in Rheinland-Pfalz bereits 7.374 Infektionen mit dem Norovirus in diesem Jahr. Das sind 398 mehr, wie im selben Zeitraum vergangenes Jahr. Der Trend betrifft nicht alle Bundesländer. Das Robert-Koch-Institut (RKI) bestätigte, das einige Bundesländer höhere Infektionszahlen melden, andere weniger. Bundesweit seien bisher 140.522 Menschen im ersten Halbjahr erkrankt. Vergangenes Jahr im selben Zeitraum 140.153. Das ist für das RKI kein veränderter Trend.

Noro in 5-Sterne-Hotel ausgebrochen
21.07.2010 - Auch in Nobelhotels ist man vor unangenehmen Überaschungen nicht sicher. So jetzt geschehen in einem Nobelhotel im schottischen Glasgow. 75 Gäste und Mitarbeiter mussten ärztlich behandelt werden. 2 Gäste kamen vorsorglich ins Krankenhaus. Die Behörden untersuchen noch, wie es zum Ausbruch des Norovirus in dem Hotel kommen konnte. Das teilte die britische Gesundheitsbehörde NHS mit.

Keine besondere Häufung von Fällen
21.07.2010 - Die Norovirus Fälle in den drei Ferienlagern in der vergangenden Woche lassen den Eindruck entstehen, aktuell gebe es eine besondere Häufung. Dem ist nicht so bestätigt Dr. Verena Bochat, Expertin für Infektionsschutz: "Wir verzeichnen derzeit keine außergewöhnliche Häufung". 

Großer finanzieller Schaden für Ferienlager
21.07.2010 - 10.000 Euro Schaden entstehen dem Straußberger Ferienpark in Thüringen pro ungenutzen Tag. Seit Sonntag nun steht die Anlage leer. Da waren die letzten Gäste wegen Norovirus Alarm heim gefahren. Den Gäste für diese Wochen musste abgesagt werden. Auch wenn die Anlage morgen wieder betriebsbereit wäre, kämen die Kindergruppen nicht mehr. Eine Woche Ausfall also. 70.000 Euro Schaden. Noch immer ist nicht geklärt, wo das Virus her kam. Die Untersuchungen der Küche waren negativ.

Thüringen misst Rekord bei Noro Infektionen
20.07.2010 - Nicht erst die Fälle im Ferienlager in der vergangenden Woche haben in Thüringen die Norovirus Infektionen explodieren lassen. So meldet das Gesundheitsministerium, das dieses Jahr bereits mehr Fälle registriert wurden, als im gesamten Vorjahr. Konkret wurden 10.212 Fälle registriert. 2009 waren es nur 9.376. Besonders Gemeinschaftseinrichtungen sind betroffen. Einziger Schutz besteht in gründlichster Hygiene. Wenige Viren reichen aus, um heftigen Durchfall, Erbrechen und dadurch Dehydrierung auszulösen.

Ferienlager bleibt vorerst geschlossen
20.07.2010 - Nach dem Zwischenfall mit dem Norovirus im Ferienpark Feuerkuppe in Straußberg bei Sondershausen in Thüringen bleibt die Anlage vorerst geschlossen. Allen Gruppen, die Montag anreisen wollten, wurde abgesagt. Noch prüft man die Ursache dafür, das sich 38 Kinder und Jugendliche infizierten. Die Küche scheint nicht die Quelle des Virus. Genaueres weiß man Mittwoch.

Ferienlager an der Müritz ebenfalls betroffen
19.07.2010 - Auch in Mecklenburg-Vorpommern hat der Norovirus 100 Kindern und Betreuern ein vorzeitiges Ende ihrer Ferienfreizeit beschert. 17 Kinder einer Konfirmantengruppe waren hier betroffen. Sie klagten über Magenbeschwerden, Druchfall und mussten sich erbrechen. 2 Kinder mussten in Krankenhäusern betreut werden. Die anderen Kinder wurden in einem Notzelt der Sanitäter direkt vor Ort auf dem Campingplatz betreut. Offensichtlich hatte eines der Kinder den Norovirus eingeschleppt. Durch das Abreisen der Gruppe konnte verhindert werden, das sich weitere Camper ansteckten.

Ferienlager in Thüringen geräumt
19.07.2010 - Wieder hat der Norovirus 400 Kindern die Sommerferien vermießt. Diesmal im thüringischen Sondershausen. Am Sonntagvormittag war schluß mit Ferienlager. Am Samstag waren 38 Kinder und Jugendliche sowie ein Betreuer in umliegende Krankenhäuser gebracht worden. Sie litten unter akutem Erbrechen und Durchfall. Der Verdacht auf Norovirus bestätigte sich bei einem Patienten. Die Küche wurde inzwischen desinfiziert. Ob das gesamte Objekt desinfiziert werden muss, entscheidet sich heute. Das es am Trinkwasser oder am Wasser des Freibads lag, konnte inzwischen ausgeschlossen werden. Genauere Ergebnisse werden heute im Laufe des Tages erwartet.

Pfadfinder wieder gesund
14.07.2010 - Alle 11 Kinder, die am Wochenende stationär behandelt werden mussten wegen Kopfschmerzen, Übelkeit und Durchfall sind wieder gesund. Die Kinder hatten an einem Pfadfinder Zeltlager der Katholischen Jugend Mainz-Gonsenheim teilgenommen. Die Polizei hatte sich eingeschalten, nachdem plötzlich 25 Kinder erkrankten. Eine Verunreinigung in den Speisen udn Getränken konnte jedoch nicht nachgewiesen werden.

25 Pfadfinder Kinder erkrankt
13.07.2010 - Am Wochenende sind 25 Ferienkinder in einem Pfadfinderlager der katholische Jugend Mainz-Gonsenheim in Homberg (Ohm) schwer an Brechdurchfall erkrankt. Die Hälfte musste ins Krankenhaus gebracht werden. Anfangs ging man von einer Lebensmittelvergiftung aus. Das Lager beherbergte 140 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 13 Jahren. Die Kinderfreizeit wurde daraufhin abgebrochen. Bereits am Samstag fuhren die Kinder mit Bussen zurück.



Norovirus außergewöhnlich aktiv diesen Sommer
13.07.2010 - Normalerweise gehen die Meldungen von Noroviren ab April gegen Null zurück und erst im November wird das Virus wieder aktiv. Nicht so dieses Jahr und vor allem nicht im Kreis Steinfurt. Hier gab es bis Mitte Juni bereits 1.058 Fälle dieses Jahr. Im Vorjahr waren es nur 459. 72,9 % der Magen-Darm Infektionen im Kreis hat der Norovirus ausgelößt. "Das ist schon ein extremer Wert; sonst liegt er bei rund 50 Prozent", sagt Dr. Detlev Schmeer vom Kreisgesundheitsamt. Wie es dazu kommt in Steinfurt ist den Experten bisher unklar. Lediglich eine besonders hohe Bereitsschaft in der Bevölkerung den Arzt aufzusuchen ist ein Erklärungsansatz für die hohen Fallzahlen.



News Archiv

In unserem  News-Archiv zum Noro-Virus haben wir Ihnen hier alle wichtigen News und Artikel aus den Jahren 2007 bis 2009 gesammelt. Hier finden Sie alles wichtige zum Noro-Virus, zur Behandlung, zur Maßnahmen und zur Therapie.

2011

Norovirus News Januar 2011 2010/1, 2010/2, 2010/3, 2010/4, 2010/5

2009

2008

2007


Die Informationen auf dieser Seite stammen von Presseagenturen und Informationsseiten aus dem Internet. Daher übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben. Sollten Sie Beschwerden haben, konsultieren Sie in jedem Fall ihrem Arzt.